Das Problem mit alten Rezensionen

21. August 2014 | 46 Kommentare

Öfter mal finden neue Leute auf meinen Blog und lassen mir liebe Kommentare da. "Hey du, (Text hier einfügen), ich werde noch ein bisschen weiter in deinem Blog stöbern! :)"

Erste Reaktion:
excited baby gif
Wait ...
shocked hermoine gif screaming jack gif


Was macht man denn, wenn man grade einen neuen Blog entdeckt hat? Man versucht, vielleicht ein Stück Persönlichkeit zu erhaschen - den Lesegeschmack einzuschätzen durch SuB, Wunschliste, Rezensionen ...

Ich persönlich mache das so: Die Rezensionsseite meines Blogs meiden und so tun, als wäre sie nicht da. Klassischer Verleumdungsinstinkt. Dort sind sie nämlich alle versammelt, fein säuberlich sortiert und verlinkt ... alte Rezensionen *schauder*

Kennt ihr das, wenn ihr durch jahrealte Nachrichten scrollt, durch ein wiedergefundenes Tagebuch blättert und euch denkt: Um Gottes Willen, hab tatsächlich ich das mal geschrieben? Das selbe Gefühl habe ich bei alten Rezensionen - Mädchen, wieso erläuterst du in drei Absätzen die Gestaltung des Covers und dessen psychologisch tiefgreifende Wirkung? Und wieso zum Teufel gibst du die Übersetzer an? Haha.
Hatte ich mich einmal diesem Schönheitsfehler gestellt, verbringe ich die letzten und auch die folgenden Tage mit folgendem: Infos anpassen, Text umformatieren, Wörtchen austauschen, Bewertungen berichtigen, offizielle Verlagscover raussuchen. Kinder, lasst euch gesagt sein, macht es nicht wie ich: Googlet ja nicht den Buchtitel und nehmt das erstbeste Ergebnis für euren Blog. Nix gut. Wenn ich grad bei diesem Thema bin: Lieber Egmont INK Verlag, wo soll man denn legale Cover von euren Büchern bekommen, die größer sind als eine 2€-Münze? Von der guten Copyright-Fee?

Den Kern der Rezensionen werde ich aber immer gleich lassen, und nur oberflächlich überarbeiten. Ich will ja nicht alte Sachen löschen, die mir damals genauso viel Arbeit gemacht haben wie heute. Sie haben ja doch iiirgendwie einen Ich-habe-keine-Ahnung-was-ich-tue-Charme ;) Und für mich ist es auch interessant zu sehen, wie ich mich verändert habe. Den Blog hab ich mit 13 Jahren gestartet, jetzt bin ich bald 16. Das könnte noch witzig werden die nächsten Jahre.
Durch einen anderen Abschied hab ich grad wieder meine Bloggerlust neu entdeckt. Derzeit bin ich kräftig am Aktualisieren: Nicht nur alte Rezensionen, sondern auch Seiten und, man möge sich vorstellen, sogar mein Blogger-Profil. So gibts jetzt meine Tutorials nicht nur als Label sondern in Reih und Glied und wieder eine Über mich-Seite :)

Das ist ein Blog ja auch ... ein digitales Tagebuch. Aber die wahre Moral von der Geschicht ist: Alte Rezensionen aktualisieren ist kacke.

Edit:
Ich glaube, ich habe mich ein bisschen falsch ausgedrückt ;) Natürlich schreibe ich nicht jede Rezension neu oder pflüge sie grundsätzlich um, ich will mir ja meine Gedanken von früher erhalten! Mir geht es eher darum, wirklich die offiziellen Cover einzufügen, Informationen anzupassen (früher habe ich zB immer den österreichischen Preis angegeben) und überall ein einheitliches Design zu verwenden.

46 Kommentare

  1. Hahaha wer macht das nicht, Sandy xD Alte Rezensionen? Naa, schau dir mal lieber die an, die ich letztens geschrieben habe!
    Ich glaube vor dem eigenen Rezensionsindex gruselt sich jeder Blogger. Ich meine, wenn du die Rezension gerade geschrieben hast, bist du total zufrieden damit, aber dann wird die fein säuberlich gemieden :D
    Aber du hast Recht! Da sieht man halt seine Fortschritte. Und ich würde nicht sagen, dass das Rezensionen aktualisieren sinnvoll ist. Erst einmal finde ich das eine Heidenarbeit und zweitens hat man ja früher dafür sein Bestes gegeben. Vielleicht hat sich die Meinung zu dem Buch jetzt etwas geändert, aber dann weiß man eben, wie man es füher bewertet hat :)

    Liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wenn ich mich selbst schäme, dorthin zu gehen, wieso sollte es sonst jemand machen? :P Ich will mich einfach überall auf meinem Blog wohl fühlen. Wie gesagt, den Kern lass ich ja gleich, aber besonders Cover, Informationen und Bewertung müssen aktualisiert werden. Ich will, dass die Meinung, die auf meinem Blog zu lesen ist, möglichst mit meiner Antwort übereinstimmt, wenn man mich nach dem Buch fragt. Delirium hab ich zB damals mit 4 (!) Pusteblumen bewertet, und würde ich heute nur noch als unterdurchschnittliche Dystopie beschreiben. Deshalb mach ich das ;)

      Alles Liebe.
      Sandy

      Löschen
  2. Haha, ich musste ehrlich die ganze Zeit grinsen. So ging es mir ein Weile auch und dann entdeckt man diese Kleinigkeiten, die einen einfach total stören, aber wenn ich ehrlich bin, sind deine alten Rezensionen auch gelungene Werke. Zu der Zeit hast du vielleicht etwas anderes als wichtig und durchaus interessant empfunden, was natürlich aber vollkommen ok ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich ebenfalls manchmal auf meinem alten, aber geliebten Blog rumstöbere und dabei nur den Kopf schütteln kann. Aber ich finde es auch interessant zu sehen wie man sich so im Laufe der Jahre verändert und dabei ist es schön seine alten Gedanken wieder zu lesen. :)

    Liebe Grüße, Lea.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke für das Lob ;) Ja, es ist halt schon interessant in so ganz alten Sachen zu stöbern - teilweise konnte ich mich an Posts gar nicht mehr erinnern!

      Löschen
  3. Alte Rezensionen aktualisieren ist verschwendete Lebenszeit, aber ich habs auch schon getan :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist es das ... :D Aber ich fühl mich besser, wenn alle bösen Spoiler rausgelöscht sind und die Bewertung ungefähr meine bleibende Meinung wiederspiegelt!

      Löschen
  4. Ich finde es völlig normal, dass man seine eigenen Rezensionen nicht mehr so gern mag oder peinlich findet. Das ist aber auch gut so, weil man dann wenigstens erkennt, dass man sich weiter entwickelt hat. Wäre doch doof, wenn man seit 3 Jahren auf die gleiche Art und Weise rezensiert :)
    Alte Posts zu aktualisieren habe ich aufgegeben, das ist viel zu viel unnütze Arbeit! Ganz ehrlich, wie oft stöbern Leser wirklich in den Archiven? Klar, ab und zu passiert das mal, aber nicht so oft, dass sich eine Komplettrenovierung je lohnen würde. Es ist schließlich auch ein Blog und kein aktuelles Nachschlagewerk. Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn da auch Veraltetes zu finden ist.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube wir alle haben diese schrecklichen ersten Rezensionen - wuuuah. xD [Bis auf Marie von Wortmalerei, ihre 1. Rezi ist besser als meine beste. :D) Von meinen Tagebüchern schaffe ich auch nicht mehr als 3 Sätze hintereinander, danach verstecke ich sie schnell unter einem Bücherstapel, in der Hoffnung, dass sie von Milben aufgefressen werden oder so. xD

    AntwortenLöschen
  6. Oh man, dass du dir so viel Arbeit machst ist echt heftig! Ich kenn das Gefühl, in alte Posts reinzugucken und mir zu denken: What da fuq?!? Aber ich wäre niemlas auf die Idee gekommen, da irgendwas zu ändern, dafür bin ich viiieeel zu faul:D Ich glaube sowieso, wenn man in 2 Jahren in die Sachen reinguckt, die man heute schreibt, wird man wieder einen Anfall bekommen, aus so einem Teufelskreis kommt man gar nicht raus. Und du hast auch Recht, irgendwie hat das Charme, dass an damals so ahnungslos war, ist doch echt lustig und irgendwie süß, so eine Rezi von einem viel jüngeren Ich:D Haha, das mit dem Cover kenne ich auch, habe ich früher auch gemacht. IRgendwie ist das schräg, die Leute können sich das Cover doch auch selber angucken:D

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das geht mir auch so. Das mit den alten Rezensionan angleichen habe ich auch schon hinter mir. :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott, ist echt so, ich will mir meine alten Rezensionen gar nicht ansehen, ich würde wahrscheinlich die Krise kriegen, nene lieber nicht :D

    AntwortenLöschen
  9. Toll geschrieben und in sich sehr lustig! Du hast dich als sehr sympathisch erwiesen...ich komme wieder, ohne die alten Rezensionen gelesen zu haben :-)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nenne ich eine sympathische Ansage! Wir verstehen uns. :P

      Löschen
  10. Ooooh Gott, das kenne ich nur zu gut :D
    Ich hab mit 12 angefangen zu bloggen und meine ersten Rezensionen bestanden aus einem einzigen Satz... EINEM SATZ! Und das hab ich früher Rezension genannt... *kopfschüttel* Und da stand dann auch nur was wie "Das Buch war gut, lest es alle!" Hilfe :D Aber glücklicherweise hab ich ein paar Monate nachdem ich angefangen habe, einen neuen Blog gegründet und den alten aufgegeben, auf dem neuen blogge ich jetzt auch immer noch ;) Wobei auch dort die alten Rezensionen grausam sind... Ein Satz zum Cover, einer zu den Charakteren, einer zur Geschichte und einer zum Schreibstil und ich hab das Gefühl, ich hab einfach nur Copy und Paste gemacht, zumindest sieht das so aus ^^ Und die alten Bewertungen auch noch... Oh nein, oh nein, da haben noch Bücher die volle Punktzahl, die ich mittlerweile totsterbenslangweilig finde... ;)
    Aber zum Überarbeiten hab ich auch nicht wirklich Lust ^^

    Meine Über mich-Seite muss ich auch bald aktualisieren (hab ich aber auch fest vor ^^), da ist noch ein Video von vor über zwei Jahren... Wirklich peinlich ist es mir zwar nicht, aber das bin einfach nicht mehr ich ;) ^^

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  11. Krass, da erkenne ich mich sofort wieder. :D Ich will meine ersten Rezensionen eigentlich am liebsten einfach neu schreiben, so blöd sind die geschrieben. ^^ Aber so sieht man wenigstens, dass man sich weiterentwickelt und es nun "besser" oder anders macht. Ich ändere meine alten Rezensionen nicht, das ist mir einfach zu viel Arbeit. :D Vor allem aber ändere ich nie meine Bewertung von damals. Ich habe nämlich festgestellt, dass sich sobald etwas Zeit vergeht die Meinung auch drastisch verändern kann, weil man einfach mehr Vergleichsmaterial hat. Aber damals war es halt so und deshalb lasse ich das einfach jetzt so. :)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
  12. Hei. Dein Beitrag ist echt fantastisch! :)
    Haha, der Witz mit dem Egmont INK Verlag ist gut! :D
    Ich HASSE meine alten Rezensionen. Ich könnte heulen. Ich bin mit meinen Aktuellen noch nicht mal richtig zufrieden - aber die Alten.. schrecklich -.-'
    Eine zeitlang habe ich versucht, wenigstens die Gestaltung meiner alten Rezensionen zu aktualisieren.. aber es sind einfach so viele und es ist nicht leicht sich da Stück für Stück durchzuarbeiten. Ich hoffe einfach weiterhin, dass sich Keiner meine alten Rezensionen näher ansieht :D
    Liebe Grüße, Lesekatze

    AntwortenLöschen
  13. Also ich kenn das auch und ich kann mich manchmal auch stundenlang mit meinem Blog beschäftigen, wenn ich was anpasse oder so, aber die alten Rezis zu überarbeiten... ne dafür bin ich zu faul, ich steh zu meinen alten Rezis :D

    Das mit dem Egmont INK Verlag kenn ich aber auch. Bis man überhaupt mal die Buchseite gefunden hat und dann ein vernünftiges Cover.. Sieht zwar alles sehr schick aus, is aber überhaupt nicht effektiv -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht es hauptsächlich auch darum, die Cover vom Verlag zu nehmen, die Infos und mein jetziges Rezensionsdesign anzupassen ;) Jeden Satz zu überdenken und zu "verbessern" wäre doch ein wenig zu viel für mich ...

      Das ist aber echt so!! Ich hasse diese Verlagsseite! Die Bücher haben doch nicht mal eine eigene Seite die man verlinken kann, sondern sind ALLE unter "Die Bücher" gelistet, oder?! Was kann daran so schwer sein ... Am liebsten ist mir Randomhouse, da kann man das Cover in voller Auflösung kopieren und verwenden.

      Löschen
  14. Ich bin ja vor ein paar Monaten auf die Idee gekommen, mein altes Tagebuch mal wieder zu lesen, das ich im zarten Alter von 8 Jahren geschrieben habe und in dem doch ernsthaft schon von Liebe die Rede war. Ich zitiere mal "Ich MAG R., aber ich LIEBE T.". Gott, ich war ein komisches Kind xD
    Eigentlich ignoriere ich diese alten Posts von mir einfach und denk nicht daran, wenn nicht so komische Kinder kommen und einfach mal pottalte Posts kommentieren. Soll sich hier keiner angesprochen fühlen, hmmm?;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da kann ich mit Stolz sagen dass man sowas bei mir NICHT findet. Also das kann dir schon peinlich sein :P :'D
      Pff, von wem redest du eigentlich? Ich weiß gar nicht ...

      Löschen
  15. Huhu =)

    ich lese total gerne meine alten Rezensionen, um mir gewisse Dinge wieder ins Gedächtnis zu rufen. Nie im Leben würde ich auf die Idee kommen die umzuschreiben oder sonstwie zu verändern. Das ist für mich ein Stück Bloggeschichte und das soll genauso bleiben wie es ist =)
    Außerdem grenzt das ja fast schon an eine Lebensaufgabe ^^ Ich wünsche dir viel Erfolg dabei =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Leider muss ich dich enttäuschen - ich lese mit Vergnügen alte Posts und jetzt habe ich mal wieder richtig Lust bekommen :P

    Nein, im Ernst, man merkt schon, dass deine jetzigen Einträge wesentlich reifer sind und du dich auch sprachlich entwickelt hast, aber das ist nun mal der Lauf der Dinge, in drei Jahren findest du deine jetzigen Postings sicherlich genauso grausig - aber ich kann dich beruhigen, die alten Rezensionen sind auch lesbar und überhaupt nicht furchtbar, nur lag da der Fokus halt noch auf anderen Dingen.

    Also mach weiter so ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, übel nehmen kann ich dir das auch nicht ;) Manchmal interessiert mich ein Blog so sehr, dass ich ihn wirklich von vorn bis hinten durchwühle!
      Immerhin mal jemand, der die Fakten nennt :P Ja, natürlich sind sie lesbar, aber ein bisschen schmerzhaft ist es schon :D Aber wie du schon gesagt hast, es ist ja auch toll zu sehen, wie man sich verbessert hat.
      Danke!

      Löschen
  17. Als ich mir damals mal meine alten Rezensionen angeschaut habe, habe ich regelrecht einen Schock bekommen xD Ein bisschen was verändert habe ich schon, und wahrscheinlich sollte ich mal nach der Rechtschreibung gucken, aber komplett überarbeiten will ich sie nicht, schließlich ist das ja auch ein Stück Bloggeschichte und ich finde es schön zu sehen, wie man sich auch weiterentwickelt ;)

    Alles Liebste,
    Lea :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, genau darum gehts mir, vielleicht den ein oder anderen Rechtschreibfehler aufzudecken, Wortwiederholungen zu umschreiben etc. :) Meine Gedanken von früher will ich ja nicht auslöschen!

      Löschen
  18. Machs doch wie ich, einfach nen neuen Blog erstellen hahaha :D
    Ich mochte meinen alten Blog auch überhaupt nicht mehr, vor allem die Rezensionen! Ich glaube jeder Buchblogger und Booktuber kennt das Problem, dass man sich fragt, was man da mal für nen Dünnpfiff produziert hat (Heute mal wieder ganz ordinär). "Durch einen Abschied" schön formuliert hahahahha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemals ^^ Das ist doch doof. Ich hau ja nicht alles weg, was ich mir in 2 Jahren (!) aufgebaut habe, weil ich das Design meiner Rezensionen anpassen muss.

      Löschen
    2. Du hängst einfach zu sehr an alten Sachen, ich hatte meinen Blog doch genauso lang und kein Problem damit :D

      Löschen
  19. Haha, das Gefühl kenne ich natürlich auch :D Nicht nur bei den Rezis, auch bei anderen alten Texten von mir läuft es mir regelmäßig kalt den Rücken runter, wenn ich die mal wieder lese :D Aber ich finde, gerade sowas macht den Charakter eines Blogs aus und ich bin froh, dass du die Seiten nur ein bisschen überarbeitest und nicht komplett umschreibst oder löschst. Das hat doch Charme! :) Da werde ich doch die Tage mal irgendwann ein bisschn stöbern gehen *hehe* ;)
    Jedenfalls noch viel Geduld beim Aktualisieren - Fleißarbeiten sind nervig, aber mit voll aufgedrehter, guter Musik können sie auch Spaß machen! :D

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind die alten Rezensionen sogar das kleinere Übel. Laberposts von früher sind das wahre Grauen xD Aber löschen wäre da ja wirklich schade/unnötig, von 100 Leuten, die auf meinen Blog klicken, interessiert sich hoffentlich statistisch gesehen nur einer für alte Posts *dududu* ...
      Vielen Dank - ich werde es schaffen! ;)

      Löschen
  20. Hallo liebe Sandra :)

    Das gleiche Problem hab ich auch. Besonders da sich meine Rezensionen im Wandel der Zeit extrem verändert haben. Früher waren die guten nämlich NIE gegliedert oder so, von Eckdaten hab ich auch noch nichts gehört gehabt (natürlich schon, aber ich hab das Wissen einfach nicht genutzt) und Bilder einfügen - pah! xD

    Die Alten Rezis sind zwar inhaltlich ganz gut (die meisten zumindest), aber vom Aufbau her echte Katastrophen. Trotzdem lasse ich sie so ... Um ehrlich zu sein ein bisschen (hauptsächlich) aus Faulheit.

    Ja, ja ... die "Sünden" aus dem Bloggerkindergartenalter sind schon so ein Ding. Meistens versuche ich es einfach zu belächeln und hoffe, dass es keiner sieht ^^°

    Gruß, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Hand aufs Herz, in den allermeisten Fällen werden die nie wieder angeklickt ;) Wenn auch inhaltlich nicht so hochwertig, möchte ich den Text nicht sonderlich ändern. Aber das Aussehen, Formatierung, Bilder etc. hat mich selbst beim Durchklicken meines Blogs so gestört, dass ich eben begonnen habe, das zu restaurieren ;)

      Löschen
  21. Ich finde den Post auch sehr witzig! xDDD Ich muss gestehen, ich habe irgendwann mal soooo ganz alte Rezis aus meinem Index genommen, weil ich mich selber davor gegraut habe xD Zwischendurch hat sich ja auch mehrmals mein Bewertungssystem geändert und ich finde es immer schrecklich, wenn Leute danach fragen xDD Aber ich finde es auch gut, wenn man eben die Entwicklung sieht...meine erste Rezension und andere habe ich auch alle noch drin, weil...tjaaaa, so war das damals eben :D Leute, die wie wir alle hier ja auch etwas länger bloggern, die müssen eben damit leben :D Die Sünden...hahaha xDD Lass die Sünden Sünden sein xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na genug andere Rezensionen hast du ja :D Wir müssen damit leben und die armen Leser auch ... wir werdens alle überleben! :)

      Löschen
  22. Gott ich hasse alte Rezensionen, besonders meine. Die bestanden auch 3 Sätzen, und meistens hatten die garkeinen bezug auf das Buch an sich :D Zum Glück habe ich mal mein Rezensionslayout geändert und die Rezensionen wurden erst nach einem bestimmten Buch 'gut', wesshalb ich die in "Alte Rezensionen" und "Neue Rezensionen" aufteile - die alten rezensionenn seperat von den neuen, in der Hoffnung jeder wird nur auf die neue Rezensionen-Übersicht gehen haha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich ganz kurz auch überlegt, war mir letztendlich aber zu doof ^^ Bei mir ist es eher so, dass meine älteren Rezensionen sooo laaang sind, und das mag ich heutzutage gar nicht mehr, weder zum Lesen auf anderen Blogs noch zum selbst schreiben :D

      Löschen
  23. Oh Gott Sandy,
    ich weiß gar nicht, ob ich dir das erzählt habe, aber ich habe neulich die ganzen Bilder aktualisiert von den Rezis und im Index, musste alles auf Photbucket hochladen, beschriften und neu einfügen, das war so ne Arbeit ._. Jaa es ist schön zu sehen wie man sich weiterentwickelt hat, aber meine Rezis werde ich trotzdem bearbeiten, weil die so schlimm geschrieben sind und jegliche Grammatik und Rechtschreibungsgesetzen widersetzen. Habe auch schon bisschen was gemacht, aber seitdem nicht mehr xD Wird mal wieder Zeit, nachdem ich paar Posts abgearbeitet habe gehts daran die zu aktualisieren. Nur so normale Posts lasse ich, weil die nicht allzu wichtig sind, aber bei Rezis stöbert jeder mal wieder rum und das kann ich doch nicht so lassen :D Habe das auch auf meiner Rezi Seite hingeschrieben, dass es gerade bearbeitet wird ^-^

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das lohnt sich aber, die Rechtschreibung anzupassen, das ist ja nicht völlig für die Katz ;) Wenn man Bilder direkt in Blogger hochlädt hat man die ja alle im Picasa-Ordner, und das war mir nicht von Anfang an klar ... Ich lade zwar schon über ein Jahr meine Bilder alle über einen externen Anbieter hoch (zuerst tinypic, jetzt Pinterest), damit das einfach nicht alles so auf Blogger lastet. Neulich wollte ich den Picasa-Ordner ausmisten - also die Bilder, die gar nicht erst verwendet wurden ganz löschen, die anderen runterladen, auf Pinterest hochladen und austauschen ... tjaaa, nach einem Bild hatte ich keine Lust mehr weil das einfach SO VIELE sind ...
      Die anderen Posts werde ich nach Kurzem Überlegen auch nicht überarbeiten, das wäre wirklich verschenkte Liebesmüh :) Ich hab ca. die Hälfte schon fertig, bin grade aber ein wenig unmotiviert.

      Löschen
  24. Hey Du :D
    Ich stöbere grad so durch dein Blog und habe diesen Beitrag gefunden :D
    Alsooo mir ging es so mit den alten Freundesbücher, kennt ihr diese Dinger, wo man seine Wünsche und Lieblingssachen eingetragen hat. Da hab ich ja köstlich gelacht über meine Vorstellungen, Rechtschreibfehler (in der 2.Klasse aber okay) und am besten sind die Berufswünsche :D :D :D
    Ich wollte echt mal Flugbegleiterin werden, da kann ich heute nur schmunzeln.
    Wie sieht es bei Dir aus?

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stöbern *grummel* xD
      Ja, klar kennt man die. Wer sich nicht mindestens in drei solcher Dinger eingeschrieben hat, hatte keine glückliche Grundschulzeit. Ich hatte mein erstes (und einziges?) glaub ich sogar schon im Kindergarten *kicher*, das muss sogar hier noch irgendwo rumfliegen! Sowas schmeißt man ja nicht weg. :) Ich wollte schon immer, immer, immer Tierärztin werden. Auf Katzen kastrieren und Kälber auf die Welt bringen bin ich jetzt nicht mehr so scharf.

      Löschen
  25. Ooouuuh jah. Oh ja, oh ja, oh ja :D Das kenn' ich nur zu gut! Ich dachte aber immer ich wäre die Einzige der das dann immer furchtbar unangenehm ist. Letztens haben irgendwelche Leute dauernd meine allerersten Rezensionen wie "Bevor ich sterbe" angeklickt. Das ist zwar furchtbar lieb, aber seit diesem "Die beliebtesten Post"-Gadged ist das ein wenig blöd, weil dann noch mehr Leute darauf klicken. Und diese Rezensionen sind so furchtbar! Da knirscht man richtig mit den Zähnen beim lesen. Vielleicht sollte ich sie auch mal ein wenig "Aufpeppen". :D
    Toller Post!

    Liebe Grüße
    Jessi :)

    AntwortenLöschen
  26. Hey du,
    ich finde deinen Blog unglaublich gelungen und vor allem so lustig :D Jetzt kann ich den Tag mit besserer Laune angehen & Ich werde noch ein bisschen weiter in deinem Blog stöbern! :) (haha....okay, der Witz war irgendwie abgegriffen...)
    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, das bedeutet mir sehr viel :)! Ach ... ich werd mich damit abfinden, ist ja schließlich das Internet, kann also eh jeder zu jeder Zeit lesen :P

      Alles Liebe!

      Löschen
  27. Das ist wirklich ein interessanter Beitrag. Ich finde deinen Blog sehr schön, vor allem übersichtlich. Fehler sind menschlich, die machen wir sowieso alle - egal ob jung oder alt. Daher stört mich das gar nicht, wenn eine Rezension nicht "perfekt" ist - im Gegenteil, ich finde das sympathisch. Es ist gut, dass wir alle unsere Ecken und Kanten haben. Ich bin schon lange kein Teenager mehr, bin aber sicher, dass ich ebenso viele Fehler mache, wie jüngere oder aber auch ältere Blogger/innen.

    Ich gebe in meinen Rezensionen z.B. keinen Preis an, weil ich mir denke das sich dieser sowieso oft ändert und es ja auch immer wieder Sonderangebote gibt. Dafür gebe ich den Übersetzer eines Buches an, weil ich das interessant finde. Ich suche oft gezielt nach dem Übersetzer, bevor ich eine neue Buchreihe kaufe/beginne. Wenn ich denjenigen schon von anderen Reihen negativ in Erinnerung habe, greife ich direkt zur Originalversion. Jeder hat da wohl so seine eigenen Ansichten darüber, was wichtig ist und was belanglos :)

    AntwortenLöschen
  28. Hilfe, ich bin gefangen von dem Erste-Reaktion-GIF. Ich kann nicht wegsehen!!!!!!! :)

    AntwortenLöschen
  29. Hey,

    ich blogge zwar erst ein jahr, aber auch da sehe ich die Unterschiede. Einmal habe ich alle Rezensionen schon angepasst aber seit dem habe ich mein Format mindestens 2x verändert und eigentlich müsste man das alles angleichen. EIGENTLICH!

    Haha, aber ich lasse es einfach & bearbeite nur die Posts, unter denen jetzt noch Kommentare landen ;)

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum