Untypischer Wochenrückblick und Wochenausblick

25. Januar 2015 | 27 Kommentare

|Gelesen| Gerade eben noch Warm Bodies und den Abschluss der Memento-Trilogie. Beide Rezensionen folgen (... irgendwann).

|Gehört| Ganz viel Hozier Post kommt wahrscheinlich, wenn ich das Album habe. Kauft ihr auch gern CDs oder ist euch das zu blöd?

|Getan| Viel zu viele Seiten gescannt für eine dämliche Arbeit in einer dämlichen Bibliothek wo man keine dämlichen Bücher ausleihen kann. Hat mich ein bisschen an meinen Ferialjob im Notariat erinnert, aber diesmal wurde ich nicht bezahlt, sondern musste dafür bezahlen, haha.

|Gedacht| Vielleicht wissen die Leute ja einfach nicht, dass ihre Weihnachtsbeleuchtung noch hängt?

|Gefreut| Über nette Worte und nette Menschen. Being nice is nice!

|Gelacht| Mit einer Freundin den ganzen Heimweg über unsere Englischlehrerin. Es gibt Leute, die sind einfach so ungewollt lustig :D

|Geärgert| Über hirnlose, ausländerfeindliche Kommentare von Politikern (in der Tat, hüte dich, Bevölkerung, ich darf jetzt wählen).

|Geklickt| Wie immer ganz viele Blogs, darunter Bored Panda, lackfein, Odernichtoderdoch, Blätterwind, ...

|Geschaut| Barbieloveslipsticks und Mamiseelen auf YouTube. Und, ich muss es gestehen, die erste Folge vom Dschungelcamp.



Normalerweise halte ich nicht viel von Wochenrückblicken. Was soll in der Woche einer normalen Schülerin denn groß geschehen? Wie viele Bücher soll  ich bitte beendet haben? Wobei es diesmal sogar zwei gelesene Bücher sind - neue Leseeuphorie zu Jahresbeginn? Dabei habe ich mir gar keine besonderen Ziele für 2015 gesetzt, die mich anders als in den letzten Monaten motivieren würden. Aber lassen wir das mit dem Hinterfragen und freuen uns einfach über meine vielleicht nur kurzfristig wieder entdeckte Freude am Lesen, okay? ^.^

Aber nächste Woche steht etwas in der Schule an, das unter anderem etwas mit Lesen zu tun hat, deshalb dachte ich, vielleicht interessiert es ein paar von euch. Wenn nicht, klickt weg. Dazu muss ich jetzt ein wenig ausholen - da der österreichische Schulabschluss ab diesem Jahr zentralisiert ist haben einige Umwälzungen stattgefunden, blablablub, jedenfalls besteht die Matura ("= Abitur") nun aus 3 Säulen: dem schriftlichen Teil, dem mündlichen Teil und der sogenannten VWA, der vorwissenschaftlichen Arbeit, in der in 25-30 Seiten ein spezielles, selbst ausgesuchtes Thema behandelt werden soll.

Die richtige VWA wird in der 11. Klasse geschrieben, also nächstes Jahr. Weil das bisher mit ungeübten Schülern aber nicht sehr gut funktioniert hat, schreiben wir nun als Übung in der 10. Klasse eine etwa 5 Seiten lange vor-vorwissenschaftliche Arbeit (VVWA). Dafür muss das Thema zwar noch nicht eingereicht werden und alles wird noch nicht so streng gesehen, aber es bietet sich halt an, das Thema weiterzuführen und seine VVWA in die richtige Arbeit einzubinden, dann hat man immerhin weniger Arbeit.
Dafür werden uns nächste Woche volle 5 Arbeitstage freigeräumt und ja, ich bin schon sehr aufgeregt und nervös, weil wir natürlich alle noch gar keinen Dunst haben können, wie zum Teufel man so eine Arbeit nur schreiben soll. Ich weiß schon, ich werde morgen dasitzen und mein Gesicht Bände sprechen: "I have no idea what I'm doing". ABER jedenfalls wollte ich ein Thema nehmen, das mich wirklich persönlich interessiert, und nicht irgendein ich-erforsche-jetzt-etwas-furchtbar-Komplexes-um-schlau-zu-wirken-Thema (no offense gegen diese Themen). Deshalb möchte ich in die Richtung von Erfolgsfaktoren von Harry Potter, Marketing/Merchandising, wasweißich gehen. Ja. Das wars jetzt. :D

Wer übrigens meine Misere mit den nicht mehr erhältlichen, englischen Harry Potter-Ausgaben mitbekommen hat: der sechste Band befindet sich mittlerweile in meinem stolzen Besitz, das ist mehr, als ich mir erhofft hatte! Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich an den siebten Band auch noch rankomme. (Edit: Ist ebenfalls angekommen!)

Resumé zu der VVWA: Schon am ersten Tag hab ich gemerkt, dass alle Erfolgsfaktoren viel zu umfassend sind für 3-5 Seiten - die sind echt schneller geschrieben als gedacht! - und so habe ich mich nur auf die wirtschaftlichen beschränkt. Im Nachhinein habe ich das Gefühl, dass alles Angesprochene viel zu oberflächlich behandelt wurde (wie auch, wenn man keine Überschriften dritten Grades verwenden darf - Deppen), aber meine Lehrerin war zufrieden und ich im Allgemeinen auch. Das Ätzendste war allerdings das Zitieren, die Quellenangaben und darauf zu achten, dass man kein Plagiat schreibt, diese Sachen haben doch tatsächlich den Großteil der Zeit gefressen. Vor der Präsentation hatte ich unendlich Schiss, aber weil ich mich die ganze Woche mit dem Thema befasst hatte konnte ich den Inhalt ohnehin auswendig und die Professorin, die den Vortrag beurteilt hat, war mega-lieb und richtig interessiert in das Thema. Da hatte ich wirklich Glück - das hat glatt Spaß gemacht! :D

27 Kommentare

  1. Ui, da hast du dir aber ein interessantes Thema raus gesucht! Ich wünschte wir hätten damals auch eine vorvorwissenschaftliche Arbeit geschrieben. Ich hab mich dann bei meiner ersten Arbeit etwas verloren gefüllt ^^ und nur so aus Neugierde hab ich mal geschaut was es wohl so an Literatur dazu schon gibt. Bei www.obvsg.at habe ich im Suchfeld nur mal Harry Potter und Erfolg eingegeben und da scheinen schon tolle Arbeiten dabei zu sein. Vielleicht kannst du eine davon ja gebrauchen :) auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg beim Schreiben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch gut, dass wir vorbereitet werden, man kommt ja letzten Endes eh nicht darum herum. Vielen Dank, meine Literatur hab ich schon, wir waren mit der Schule in zwei Bibliotheken in Wien und da habe ich mir 3 Bücher ausgeliehen und eine Menge gescannt :) Danke!

      Löschen
  2. 25-30 Seiten, Hallelujah! :D Krasse Sache, wir müssen in unserer Facharbeit "nur" 15 Seiten schreiben, da muss ich jetzt auch bald mit Anfangen, das Thema muss ich am 23.3 einreichen :D Aber dein Thema ist ja mal übelst cool, ich wünsche dir viel Erfolg, schuggiputz! :D ♥

    AntwortenLöschen
  3. "Vielleicht wissen die Leute ja einfach nicht, dass ihre Weihnachtsbeleuchtung noch hängt?" *lach* Genial :D
    Die VVWA erinnert stark an die Arbeit, die wir zum Lehrabschluss schreiben mussten (SVA = Selbstständige Vertiefungsarbeit). Da haben wir im zweiten Lehrjahr auch eine "Übungsarbeit" schreiben. Ich nahm mir die nordische Mythologie vor :) Als Abschlussarbeit dann die Frage, ob Anime und Manga Japan im Westen berühmter macht.
    Dein Thema ist natürlich absolut genial. Bin gespannt, ob du noch mehr darüber berichten wirst :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh bei der Sache mit der Weihnachtsbeleuchtung musste ich betreten daran denken, dass ich meine Deko erst heute Morgen weggeräumt habe, aber (zur Verteidigung) nur, weil ich vorher einfach keine Zeit gefunden hab.. -.- :D
    Die VWA klingt ja interessant - und anstrengend.. :D Aber das Thema ist/wäre ja der Hammer! Wünsch dir viel Glück und eine schöne Woche! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pssst, das sag ich jetzt nur dir, aber über meinem Bücherregal hängt tatsächlich auch noch die Weihnachtslichterkette ... die macht eben so schönes Licht! *versteck*

      Löschen
    2. Haha.. erwischt :D Aber ich werde demnächst auch einfach so eine Lichterkette an meinem Bett anbringen.. einfach, weil es nun mal wirklich tolles Licht gibt.. :)

      Löschen
  5. Ich bin so froh, dass ich der Zentralmatura noch entkommen bin.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Sandra! :)

    Hozier liebe ich auch und ja Alben kaufen ist bei mir Pflicht - so unterstütze ich die Musiker die ich mag und so ein Album ist sowieso viel schöner, als die Lieder nur auf dem PC zu haben.
    Auf deine rezi zu Warm Bodies freu ich mich schon :) Ich fand den Kinofilm total süß.

    Liebste Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch! Ich finde greifbare Alben einfach so viel schöner, auch wenn es akustisch auf's Gleiche kommt. Dass man die Künstler dadurch unterstützt, ist noch ein toller Nebeneffekt. ^.^
      Warm Bodies hat mir richtig gut gefallen, ich will mir den Film auch noch ansehen!

      Lieben Dank, dir auch,
      Sandra

      Löschen
  7. Ich wäre ehrlich gesagt froh gewesen wenn wir in der Schule wissenschaftliches Arbeiten gelernt haben, besonders im Abitur, dass ja auf das Studium vorbereiten soll >.< sehe es also definitiv als Chance und es ist auch gar nicht so schwer, wenn man ein Thema hat das einem gefällt. Finde es deswegen sehr gut, dass du versucht etwas für dich interessantes einzubinden. Das kann nur gut werden.

    Hach Hozier <3 der steht bei mir auch ganz oben und wir momentan gaaaaanz oft gehört. Finde den Mann einfach zu sexy für diese Welt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir plagen uns halt jetzt sehr, weil es ja doch ein Teil unserer Matura ist und natürlich einen Brocken Arbeit und Neuland darstellt. Im Gesamten finde ich es aber echt gut, dass man dadurch auf kommende Arbeiten vorbereitet wird und es lernt! Vor ein paar Jahren durfte man sich das noch aussuchen. Die VVWA ist dabei glaube ich gar nicht verpflichtend, ich find es auf jeden Fall gut, dass sich die Lehrer so viele Gedanken machen (die plagen sich mit der Umstellung genauso wie die Schüler).

      IST SO. Außerdem ist seine Stimme so unglaublich krass, so gottgegeben, ich sag es dir. Und ich finde seine Liedtexte und Melodien so toll!

      Löschen
  8. Liebe Sandra!

    Tja, die VWA. Zum Glück bin ich mit dem Hauptteil schon fertig und ich muss nur noch Glossar und Literaturverzeichnis und so machen. Aber das ganze klingt viel anstrengender als es ist, man(n) muss ich nur die Zeit gut einteilen.

    Das mit der Weihnachtsbeleuchtung war ja mal wieder richtig nett:)

    Den Film von Warm Bodies hab ich mit ner Freundin angesehen, sollte ihr mal sagen, dass es da ein Buch gibt.
    Freu mich schon auf die Rezi.

    Schau doch mal wieder bei meinem Blog vorbei, mittlerweile hat er sich doch ganz schön gemausert:
    https://meerderwoerter.wordpress.com

    LG
    Valerie
    Aber nach der römisch-katholischen Kirche dauert Weihnachten bis zum 2.2, also ist das ja nicht ganz so schlimm. Aber auch schon wieder bald.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das freut mich für dich Sandra mit der Harry Potter Ausgabe! Immerhin, es wird ja :)

    Ganz viel Erfolg mit deiner vor wissenschaftlichen Arbeit! Du packst das ;)

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Hi Sandra =)

    Sehr cooler Rückblick. Unsere Weihnachtsbeleuchtung ist zwar schon abgehangen, aber dafür steht noch die Krippe *nunja* ^^.
    Ich wollte dir kurz verraten, wie ich die Bittersweets auf den Tolino bekommen habe. Ich hatte nämlich echt keine Lust auf dem Smartphone zu lesen:
    1. QR Code mit Smartphone scannen. Es wird dir ein Link auf dem Display angezeigt
    2. An den PC setzen und Link abtippen
    3. Nun kann das entsprechende eShort in einem beliebigen Format heruntergeladen werden
    4. eShort auf den Reader schieben

    Ich find's total umständlich, aber anders hat es einfach nicht geklappt.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, okay! Das Abtippen der URL war mir zu blöd, ich hab mich dann einfach entschlossen, die eShorts am Handy zu lesen. Das ist, im Gegensatz zum eReader, eh immer bei der Hand. Bus und Bahn etc. fahre ich nicht, da lese ich täglich eh nur kurz vorm Schlafen gehen 1-2 Kapitel. Das halt ich am Handy aus :) Aber danke für die Beschreibung!

      Löschen
  11. Liebe Anja,
    Das ist ja eine super Idee. Das mache ich jetzt glatt auch!!! Wow, ich bin echt begeistert, ich war schon fast etwas enttäuscht. Eine meiner Freundinnen hat auf einem andern Blog die Bittersweets gewonnen, und so habe ich auch etwas davon gehabt :)

    Über deinen Idee freue ich mich sehr :)

    AntwortenLöschen
  12. Solche Projektarbeiten (oder Vorwissenschaftiche Arbeit, ist doch irgendwie was wie Projektarbeit) nach freiem Thema haben wir hier gar nicht (zumindest nicht zum Abi, soweit ich weiß, mein Bruder musste für den Haupt- oder Realschulabschluss bloß mal sowas machen), was ich ehrlich gesagt ziemlich schade finde :(
    Ich bin zwar nicht so der Harry Potter Fan, aber dein Thema finde ich cool :) Ich würde wohl auch etwas mit Büchern nehmen :) Wir mussten für unseren Praktikumsbericht in der neunten Klasse eine Problemstellung bearbeiten und da habe ich als Problem die Frage, wie man Jugendliche zum Lesen animieren kann, genommen, weil ich mein Praktikum in der Bücherei gemacht habe :D (gut, ich erzähl mal wieder uninteressantes Zeug über mich, aber dich zwingt ja keiner, den Kommentar ganz zu lesen :D)

    Übrigens entdet die Weihnachtszeit so richtig eigentlich erst am 1. oder 2. Februar (ich bin mir grad nicht ganz sicher ;)), also man darf momentan durchaus noch Weihnachtsschmuck hängen haben ;) Und ich hab in meinem Zimmer auch ein Bäumchen stehen, an dem noch zwei Weihnachtskugeln hängen, ich glaub allerdings nicht, dass ich die jemals abhängen werde, da hängt nämlich auch schon seit drei Jahren eine Lichterkette und seit knapp zwei Jahren nun ein Osterei :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Quatsch, ich find das sehr interessant! Generell mag ich es voll, wenn man nicht nuuur über Bücher, sondern auch aus seinem Privatleben erzählt. Und das besteht als Schülerin eben zu einem Teil aus Schule :D Also 'schade' würd ichs jetzt nicht direkt nennen, ist ja zusätzliche Arbeit! ;) Aber die Woche war mal eine schöne Abwechslung zum Unterricht, man konnte selbst einteilen was und wann man macht, das war ganz schön entspannt. Dein Thema wie man Jugendliche zum Lesen animieren kann finde ich total interessant! :)

      Oh, na man lernt ja immer wieder dazu, ich gehe da nicht direkt nach dem kirchlichen Festtagskreis. Im Februar ist bei mir einfach keine Weihnachtsstimmung mehr xD Bin aber generell nicht der Wintertyp (außer beim Snowboarden - eine der wenigen guten Sachen an der kalten Jahreszeit) - Schnee, Weihnachtsbeleuchtung und -lieder? Bitte nur im Dezember! *schauder* Punsch kann's von mir aus länger geben. Aber sonst könnte meiner Meinung nach immer Frühling sein ;)
      Jetzt muss ich den Vertrautenkreis erweitern - über meinem Bücherregal hängt auch noch eine sehr weihnachtliche Lichterkette, aber pssscht ...

      Löschen
  13. Hui, das finde ich aber ein Ding - meine Bachelor-Arbeit hatte grade mal 32 Seiten! :D Sind das denn reine Textseiten, die ihr da voll kriegt, oder zählt das Gesamtpacket. Aber wie dem auch sei - dein Thema ist cool und gibt einiges her; das ist das allerwichtigste. Auch wenn ich es ein bisschen unnötig finde, das zum Lehrplan dazuzunehmen; dann hat man ja in der Uni nix mehr zu tun :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reine Textseiten habe ich 4, eher 3 und dreiviertel; insgesamt mit allem möglichen Blabla umfasst die Arbeit 11 Seiten. Haha, aber ehrlich gesagt hab ich eh nicht vor auf die Uni zu gehen, irgendwie hab ich so das Gefühl dass nicht so das Ding für mich wäre :D

      Löschen
    2. MelMel, es sind 40.000-60.000 Zeichen, ohne Glossar, Literatur- und Inhaltsverzeichnis. Also ich bin auf 39 Seiten alles zusammen gekommen, reiner Text 30. Dafür kann man das danach aus dem FF. Ich kann noch immer fast fehlerfrei zitieren, obwohl es bei mir schon ein paar Monate her ist.

      Löschen
  14. Sandy, hab ich schon erwähnt, dass ich meine fertige VwA nächste Woche binden lasse? ;D 39 Seiten - vollendet!

    Ich liebe deine Themenwahl, aber das weißt du eh! *.* Und, wie war das Arbeiten an der VwA so? :) & btw, ein "no shit sherlock"-Tipp: Unbedingt ganz viel in den Sommerferien vorarbeiten, bzw. die VwA fast fertig hinbekommen. Denn neben der Schule kann das richtig stressig werden, die 7. war ja für mich persönlich am mühsamsten.

    & rassistische Wahlplakate? *hust* FPÖ -.- *hust* Soetwas sollte eigentlich verboten sein.

    Liebste Grüße & schöne Ferien! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kommentar von Claudi und mein Tag ist gerettet! ICH HÖR SO GERN VON DIR!
      Ach du holy - da kannst du stolz sein! :) Wenn man sie gebunden haben möchte, muss man das persönlich haben, gibt es da keinen Sammelauftrag in der Schule oder so?

      Die Woche war total entspannt weil's einfach ganz anders als Unterricht war - selbst Zeit einteilen, in irgendwelche Räume setzen, freier reden können etc. Wirklich rough war nur der Anfang ("soo, jaaa, was mach ich jetzt ..."), aber das hat sich auch schnell gelegt. Es war wirklich erstaunlich, wie schnell man die verlangte Zeichenanzahl hatte (wenn das nächstes Jahr nur auch so schnell ginge, haha), richtig nervig fand ich nur das richtige Formatieren und mein Erzfeind Nr. 1: das Zitieren. Gott, ist das nervig ...

      Die Tatsache dass du erraten hast welche Partei ich meine sagt schon alles ^^
      Danke, dir auch!

      Löschen
    2. Wie lieb :D An meiner Schule gibt es sowas jedenfalls nicht. Aber ein Klassenkollege hat etwas organisiert, sodass man Rabatt bekommen hat (aber ich mochte den Verlag nicht xD). Das ist echt scheiß teuer o.o Eine Freundin war heute binden und hat für 5 Leinen-Bücher 185€ gezahlt (ohne dem Drucken). ._. Ich geh morgen haha & suche online ganz verzweifelt nach einem annehmbarem Preis >.<

      Löschen
    3. Ich hab mir schon gedacht dass das nicht grade billig sein kann aber soooo teuer wtf O_O Ach, ich seh grad, für 5 Bücher ... trotzdem noch teuer! Macht ihr das weil mans binden lassen muss oder einfach so?

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum