Wunder - Raquel J. Palacio [Rezension]

5. September 2013 | 18 Kommentare





Preis: €  16,90 [D]
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 381 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 (vom Hersteller empf.)
Meine Wertung: 5 Pusteblumen
Originaltitel: Wonder
Reihe: Einzelband
Verlag: Hanser
Will ich kaufen!



August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner großen Schwester Via in New York. weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. August ist es gewöhnt, angestarrt zu werden, und er weiß, dass die meisten Schüler nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Sie sind bloß verunsichert. Natürlich ist es sein sehnlichster Wunsch, nicht weiter aufzufallen, ein ganz normaler Junge zu sein, Freunde zu finden. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist wie August.

Meine lieben Leute, es gibt sie noch: die Bücher mit einer tieferen (sinnvollen) Message!

Ich glaube, es ist so: Der einzige Grund dafür, dass ich nicht normal bin, ist der, dass mich niemand so sieht. Seite 9

Wobei, wahrscheinlich waren sie schon immer da, nur bin ich immer daran vorbeigerannt. Aber seit meinem "Glücksgriff" Ein ganzes halbes Jahr (man kam ja nicht drum rum so wie die Buchhandlungen mit diesem Buch zuzementiert waren Schrägstrich sind) habe ich mir selbst versprochen, hin und wieder ein paar gefühlsbetonte Bücher zu lesen. Was liegt da näher als das mittlerweile bekannte Wunder von Raquel J. Palacio?

Im Grunde geht es "einfach nur" um das erste Highschooljahr von August, bei dem man so hautnah dabei ist, als wäre es sein eigenes. Auggie war jedoch noch nie auf einer öffentlichen Schule, da er aufgrund eines Gendefekts ein für Außenstehende extrem entstelltes Gesicht hat. Oder um es mit seinen eigenen Worten zu sagen: "Was immer ihr euch vorstellt - es ist schlimmer."

Obwohl mich dieses Buch nicht so innerlich zerrissen hat wie ein, zwei andere Werke, hat es mich doch extrem berührt. Es ist ja nicht so, dass Auggie geistig irgendwie beeinträchtigt wäre, sondern einfach anders aussieht. Und wie Mitmenschen auf dieses Aussehen reagieren reicht von teilweise verständlich bis zu total ungeheuerlich und total unzumutbar (und ich rede hier nicht nur von Kindern). Noch dazu kommt, dass Schüler in der 5. Klasse, wie wir wissen, nicht unbedingt die freundlichsten Persönchen überhaupt sind. Manche Szenen waren so gemein, dass ich am liebsten geheult hätte.

"Wirst du immer so aussehen, August? Ich meine, kannst du irgendwann mal Schönheitsoperationen kriegen oder so was?" Ich grinste und zeigte auf mein Gesicht. "Hallo? Ich hatte Schönheitsoperationen, siehst du das nicht?" Jack schlug sich mit der Hand vor die Stirn und fing hysterisch an zu lachen. "Oh Mann, den Arzt solltest du unbedingt verklagen!", gluckste er. Seite 81

Was Wunder unter anderem so interessant macht, ist die Art, wie es geschrieben ist. Zum einen sind da die extrem kurzen Kapitel, die aber trotzdem genau die richtige Länge zu haben scheinen und zum anderen die verschiedenen Sichtweisen, aus denen diese geschildert sind. So erfährt man durch Ich-Perspektive und mit für einen 10-Jähren schon ziemlich vernünftigen Stil Einblicke in Auggies Leben, aber auch welche von seiner Schwester Via, die bei ihren Eltern teilweise zu kurz kommt, da ihr Bruder viel Aufmerksamkeit einfordert oder auch von Freunden an der Schule, die nicht selten gefragt werden, warum sie sich "mit so einem abgeben".

Ein sehr schönes, gefühlvolles Buch, das mich nicht Sturzbäche heulen ließ aber dennoch sehr berührt hat. Einen Jungen durch sein erstes Highschooljahr geleiten klingt für manche vielleicht langweilig, aber August ist anders, nicht nur wegen seinem Gesicht. Allein der Schreibstil ist einzigartig, sodass ich mich selten losreißen konnte. Auch die Kapitel aus den Sichtweisen anderer Menschen kann ich nur loben - meines Erachtens ein tolles, nachdenkliches aber dennoch witziges Büchlein mit schönen (Hintergrund-)Gedanken!


Vielen Dank an Tina, bei der ich das Buch gewonnen habe. :)

18 Kommentare

  1. Hach, mir fällt ein kleiner Stein vom Herzen, dass es dir nun richtig gut gefallen hat. Es ist ja immer so eine Sache von einem Buch zu schwärmen und dann geht jemand anderes vielleicht mit etwas zu hohen Erwartungen heran. Aber Wunder ist ein Buch, das sprengt alle Erwartungen. Man kann es auch einfach nicht exakt so beschrieben, wie es ist. Und jeder Leser nimmt es wiederum etwas anders wahr. Solche Bücher sind einfach selten.

    Kann dir bei allem nur zustimmen. Es ist großartig gemacht, dass so wichtig Auggie auch ist, die anderen Charaktere dennoch mal ins Rampenlicht dürfen. Vor allem der Part mit seiner Schwester hat mich sehr berührt.

    Eine wunderschöne Rezension für ein wunderschönes Buch :)

    Und habe ich sehr gerne gemacht^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, ich kenn das ja auch zB von Ein ganzes halbes Jahr, das hab ich und viele andere wirklich dringlichst empfohlen und manches hats dann echt nicht gefallen. Schockierend. Aber bei Wunder, ich weiß einfach gar nicht, wie man so ein Buch nicht mögen könnte - selbst wenn ich auf "Fehlersuche" gehe find ich nicht wirklich einen Grund ;)

      Die "Via Parts" fand ich selbst auch total toll! :)

      Löschen
  2. Schöne Rezension! Ich habe noch nichts schlechtes über dieses Buch gehört und *muss* dieses Buch unbedingt auch noch haben. Es steht schon seit Ewigkeiten auf meiner WuLi, aber irgendwie kommen immer wieder andere Bücher dazwischen. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Also mit Wunder kann man meiner Meinung nach nichts falsch machen! Es ist kein leichtes Thema sag ich jetzt mal, liest sich aber relativ leicht. Und die Seiten fliegen nur so. Es ist echt super, außerdem ist Weihnachten ja schon in Reichweite - da kannst du dich beschenken lassen :)

      Löschen
  3. Hach, dieses Buch ist so WUNDERvoll. (<--- welch außergewöhnlich gelungenes Wortspiel)
    Ich habe das Buch unglaublich gerne gelesen und war richtig fasziniert davon. <3
    Richtig schöne Rezension! :)

    Meine Güte, 5. Klässler sind teilweise wirklich richtig schrecklich..
    Kleine Episode aus meinem Schulbus: Als ich in der 5. Klasse war, hatte ich Angst vor denen aus der Zehnten und hätte einen älteren Schüler NIE abgewiesen, wenn er neben mir sitzen wollte. Die jetzigen 5. Klässler antworten auf die Frage, ob der Platz noch frei sei: "Fi** deine Mudda". Halloohoo!?. Soviel zu Respekt vor älteren Mitschülern.

    Naja. Soviel dazu.^-^

    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher gab es genauso Leute, die keinen Respekt vor anderem hatten. Vielleicht sind es inzwischen mehr, aber deswegen sind 5.Klässler immer noch nicht alle schrecklich. Auch früher hat man sich schon über die Jugend aufgeregt und das wird auch immer so weiter gehen, weil es einfach immer welche gibt die sich daneben benehmen. Die gibt es aber auch bei den Erwachsenen.
      Wir haben teilweise wirklich, wirklich nette und ziemlich süße 5er bei uns, die sehr wohl Respekt haben, vor älteren Mitschülern und vor Lehrern. Es kommt doch ebenso auf die Erziehung an, für die die Kinder nichts können.
      Wie gesagt, es gibt Ausnahmen, beispielsweise hat, als wir ein Praktikum in der Grundschule gemacht haben, einer zu meiner Freundin gesagt, dass er seinen Bruder holt, der größer als sie ist und der sie dann verkloppt, wenn sie ihn (Zitat) in die Eier tritt?!
      Das ist schon ziemlich grenzwertig, aber vor 10 Jahren hat ein anderer vielleicht ähnliches gesagt.

      Löschen
    2. Immer diese WUNDERvollen Wortspiele zu diesem WUNDERbaren Buch! Man kann echt nur schwer widerstehen keinen Wortwitz draus zu machen ;D

      Gott sei Dank muss ich nicht mit Bussen fahren! Ich mach das manuell - zu Fuß xD Aber ich hatte früher immer wirklich, wirklich schreckliche Angst vor ALLEN älteren Schülern. Zu mir war noch nie wer so richtig respektlos und unfreundlich, ich würde mal vorsichtig behaupten, sie trauen sich irgendwie mehr.
      Finde ich schön von dir dass du auch deinen Senf dazu abgibst, JJ :) Wie gesagt, es sind ja wirklich nicht alle so, da mischen schon wieder diese lästigen Stereotypen mit. Meine Cousine ist jetzt in der 5. Klasse in meiner Schule und da kenne ich ihre Freundinnen halt auch schon privat, und die sind schon alle ziemlich niedlich ;)

      Löschen
  4. Ui :D Ich konnte mir unter dem Buch bisher kaum etwas vorstellen und finde, du hast einen guten Eindruck vermittel...ich schätze, ich werde erst ein ganzes halbes Jahr lesen und mich dann irgendwann (und vielleicht) an dieses Buch wagen :P Momentan ist mein SuB einfach zu interessant für neue (nicht eingeplante) Bücher xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganzes halbes Jahr fand ich noch viel besser ^-^ Sooo ein schönes Buch! Aber auch Wunder gehört zu einem meiner Lieblingsbücher, ist also auch nicht zu verachten. Es ist einfach so ein reizendes kleines Büchlein ^^

      Löschen
  5. Ich hab mir dieses Buch auch schon öfters angeguckt, aber irgendwie hat mich die Tatsache abgeschreckt, dass das Buch aus der Sicht eines Fünftklässlers geschrieben ist. Wie du das Buch beschreibst, scheinen manche Fünftklässler aber doch gar nicht so langweilig zu sein ;)
    Ich habe mir gerade mal die Leseprobe durchgelesen und ich muss schon sagen, dass dieser Junge ganz schön intelligent für einen Fünftklässler ist. Eigentlich stehe ich total auf Bücher mit "sinnvoller Message" und nach dem Schock von Soul Screamers 4 bräuchte ich dringend mal wieder ein Buch, dass ein bisschen anspruchsvoller geschrieben ist und vielleicht auch einen tieferen Sinn hat.
    Jane ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ne, das ist wirklich kein Grund! Grade die Sicht- und Schreibweise fand ich so toll an dem Buch, ehrlich gesagt. Und noch dazu erzählen ja so 4-6 verschiedene Personen, und nicht "nur Fünftklässler" :)
      Na servus, Soul Screamers 4 fand ich auch ziemlich - sagen wir, grenzwertig. Auf jeden Fall NICHT hochwertig ^^ Meiner Meinung nach ist Wunder wirklich ein schönes Buch mit einer tollen Message - da kann man fast nix falsch machen ;)

      Löschen
  6. *hust*keine Haterrezi :D Was los mit dir? :O *hust* ;PP
    Ach ihr schwärm alle so von dem Buch, aber irgendwie macht es mich nicht so an ^^ Ich glaube, ich bin gerade nicht in der Phase für tiefsinnige Sachen xD Muss mich jetzt erst mal weiter durch die "Beautiful Creatures" Bücher durchkämpfen ._.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gelobt seien alle Götter dieser Welt, mich erreichen sie auch noch hin und wieder, die guten Bücher! Und nicht die blöden! :(
      Hihihi, das Buch macht dich nicht an ^^ Wie kommt das denn ^^ Iiiiih, BC! Geh mir ja weg mit BC! Und deinen trübsinnigen Tauschangeboten! :D

      Löschen
  7. Also, ich will das Buch schon lesen, aber mich reizt das momentan goaa net! Weil meine letzten zwei Bücher auch schon Contemporary waren und ich immer diese Abwechslung brauche xD Gemetzel--Tiefgründiges-Gemetzel-Tiefgründiges usw. Supi Rezi, Sandro, hoffe mir wird's auch gefallen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich les ja sonst nicht sooo oft solche ... Bücher ... Contemporary ... ich benutze den Begriff "Contemporary" nicht so gern weil ich gar nicht weiß wie das genau definiert ist xD Aber falls du mal Lust hast ... ach lies es einfach mal irgendwann ^^

      Löschen
  8. Auch wenn es jetzt absolut einfallslos ist, aber dieses Buch ist wirklich einfach WUNDERvoll xD Wundervoll! ♥ Ja und mehr bleibt mir gar nicht hinzuzufügen, da du alles erwähnt hast, was man unbedingt zu diesem Buch sagen sollte^^ Kaum zu glauben, dass es etwas gibt, dass dein gemetzel-gefühlkaltes Herz erwärmen kann :p Spaß, aber wenn "Wunder" einen nicht berühren kann, was für ein Buch dann? :P

    Alles Liebe,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh und natürlich Auggie! Bei dem muss man einfach dahinschmelzen wie ein Eis in der Sonne xD

      Löschen
    2. WUNDERvolle Wortspiele xD Hach ja, hin und wieder lass ich mich ja doch erwärmen ... aber gaaanz selten :P

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum