Harry Potter and the Goblet of Fire - J. K. Rowling [Rezension]

16. Juli 2014 | 14 Kommentare





Preis: £ 8,99
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 796 Seiten
Altersempfehlung: ab 12
Meine Wertung: 5 Pusteblumen
Reihe: 4. Teil einer Heptalogie
Verlag: Bloomsbury UK
Will ich kaufen!



The summer holidays seem never-ending and Harry Potter can't wait for the start of the school term. It is fis fourth year at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry, and there are spells to to lern and (unluckily) Potions and Divination lessons to attend. But Harry needs to be on his guard at all times - his worst enemy is preparing a horryfying fate for him ...


Wer mich ein bisschen besser kennt, weiß wahrscheinlich, dass ich mit Harry Potter ungewöhnlich spät Bekanntschaft gemacht habe. Als Kind hatte ich komischerweise nie das Bedürfnis danach, fand das irgendwie immer doof - irgendwann letztes Jahr wurde die Schmach dann langsam zu groß ("Waaas, du hast Harry Potter nicht gelesen!?!") und ich hab mich der Allgemeinheit gebeugt :P

Ich hab auch nie ein Geheimnis darauf gemacht, dass ich Band 1 alles andere als überragend fand. Genauso Band 2 - schon um einiges besser, aber immer noch nicht mehr als durchschnittlich.
Mit dem Gefangenen von Askaban kam dann endlich, ENDLICH, nach einigen Zweifeln meiner Urteilskraft, die Erleuchtung, was denn alle so an der Reihe finden. Das Buch war a-w-e-s-o-m-e! Einfach toll! Endlich hatte man, auch aufgrund des Alters der Protagonisten, nicht mehr direkt das Gefühl, ein Kinderbuch in den Händen zu halten.

"Ron, can we borrow Pigwidgeon?", George asked. "No, he’s off delivering a letter“, said Ron. "Why?" "Because George wants to invite him to the ball", Fred said sarcastically. Seite 430

Nachdem die Erwartungen nun so hoch gelegt waren, konnte the Goblet of Fire überraschenderweise damit konkurrieren und wurde als ähnlich gut wie sein Vorgänger befunden! Ich bewundere die Autorin, dass sie ihre Welt so realistisch schaffen konnte und noch mehr für ihren Ideenreichtum. Handlungstechnisch top - das Triwizard Tournament, genial - diese Aufgaben, ahh so cool! Nebenbei werden auch diverse Seitenstränge liebevoll gestrickt und detaillierte, ausdrucksstarke Charaktere eingeführt.

Auch die sagenumwobene Legende Lord Voldemort rückte mit diesem Buch in den Fokus, wurde griffiger und realer. Das ganze leere Gerede über You-Know-Who und He-Who-Must-Not-Be-Named  ging mir zusehends mehr auf den Krümel. Jetzt hat man endlich Taten gesehen.

Einzig der zähe Einstieg hat mich gestört. Rund die ersten 200 Seiten, die Harrys Ferienende bei den Dursleys und die Reise nach Hogwarts behandeln, wurden im Film zurecht gekürzt oder ganz übersprungen. Mit Ankunft der Beauxbatons und Durmstrangs

"My own brother, Aberforth, was prosecuted for practising inappropriate charms on a goat. It was all over the papers, but did Aberforth hide? No, he did not! He held his head high and went about his business as usual! Of course, I’m not entirely sure he can read, so that may not been bravery …" Seite 495

An alle, die in Erwägung ziehen die Reihe auf englisch zu lesen, sich aber nicht trauen oder unsicher sind: macht es. Harry Potter ist die erste und bisher einzige Reihe die ich auf englisch lese und ich bin wirklich glücklich damit! Die Sprache ist sehr leicht verständlich und an Begriffe wie broom, wand und cauldron gewöhnt man sich schnell. Ein schöner Einstieg in das fremdsprachige Lesen!

Schnell, packend, einfallsreich, so war der vierte Teil der Harry Potter-Reihe, die man mit gutem Gewissen als "Kult" bezeichnen kann! Über den schleichenden Anfang kann man hinwegsehen, da man umgehend mit einer spannenden Handlung entlohnt wird. Als Appetithäppchen nimmt Lord Voldemort auch endlich Form an, etwas, was mir in den vorigen Bänden immer gefehlt hat. Dafür geb ich doch gern meine fünf Sterne her!

14 Kommentare

  1. Na wer sagt's denn:D Sogar unsere kleine Haterin Dandy kann mit Harry Potter überzeugt werden ;)<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ... in letzter Zeit gefallen mir die Bücher, die ich lese, eh voll gut ... ;) Band 3 und 4 waren hammer ^_^

      Löschen
  2. Oh, das Buch klingt ja wirklich toll.
    Früher las ich total gerne Harry Potter, damit habe ich jedoch aufgehört und das Buch würde ich mir trotzdem gerne ansehen. :)
    Liebe Grüße, Lea.
    blumenpoesie.blogspot.com

    PS: Ich komme aus Tirol und du Liebes? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 3 und 4, weiter hab ich selbst noch nicht gelesen, sind wirklich klasse. Da lohnt es sich dranzubleiben.
      Ich komme aus Nähe Wien ^^

      Löschen
  3. Mein Herz geht bei dieser Rezension auf und ich habe glatt wieder Lust alle Harry Potter Bände zu lesen! Schön, dass es dir auch so gut gefällt wie mir (und millionen anderen Menschen ^^). :))

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir auch, hihi ... Ich hab mir dann noch den Film dazu angeschaut, wo ja nicht alle Details vorkommen können, und da hab ich mir nochmal gedacht, wie toll das Buch ist o.o Ich hab schon lange kein so dickes Buch so schnell gelesen.

      Löschen
  4. ICH HABS DIR JA GESAGT! :DD HP 4 ist einfach mein Lieblingsteil ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich total gut :) Liegt mit Band 3 ungefähr gleich auf, würde ich sagen.
      Allerdings find ich den Film nicht soo gut (aber ich mag Filme generell ja nicht so) - das Buch ist ja siebenmal besser! :o

      Löschen
  5. Hach, ich sollte wohl endlich mal Harry Potter lesen... Ich hatte als Kind auch nie wirklich das Bedürfnis die Bücher zu lesen und so blieb es auch die Jahre danach. Aber ich glaube diesen Sommer sollte ich die Bücher endlich mal lesen. Die Filme habe ich nämlich alle gesehen und fand sie auch echt nicht schlecht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Filme kennt man glaub ich einfach, zumindest so ungefähr :D Die Bücher sind dann nochmal was anderes - gleiche Stimmung, aber wirklich um einiges besser und natürlich detaillierter! Band 1 war eine kleine Aufwärmphase, und dann nimmt die Reihe mit jedem Teil (bis jetzt) zu! ^_^

      Löschen
  6. Ich hab genauso wie du mit Harry Potter sehr spät angefangen (20 Jahre), weil ich einfach in meiner Jugend lesen gehasst habe. War eher das Kind was man ständig auf Bäumen klettern gesehen hat. Mein Bruder hat eher den Part der Leseratte eingenommen. Aber irgendwann will man ja schon gerne wissen was dahinter steckt und hach, ich bereue es zwar nicht das ich spät angefangen habe (hasse auch die Sprüche "Wie? Hattest du dann überhaupt eine glückliche Kindheit"), freue mich aber auch das ich mir doch noch einen Ruck gegeben habe. Mein Bruder profitiert auch ziemlich davon, weil ich mir den HC Schuber auf englisch gekauft habe und er nun munter ein reread starten kann xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub das habe ich sogar mitbekommen, auf deinem Blog :) Ich weiß noch dass ich soo neidisch auf die HCs war, wah :P Ich find die Ausgabe auch so schön, viel besser als die deutsche! Meinem Bruder kann und werde ich kein Buch in die Hand drücken - der würd's als Klopapier verwenden ...

      Löschen
  7. Die Harry Potter Bände finde ich alle großartig :) obwohl ich sogar zugeben muss, da ich die ersten zwei Bände, im Gegensatz zu dir, fast am Besten fand :D jetzt, wo wir Ferien haben, werde ich die Reihe sicherlich ein weiteres Mal lesen :)
    Ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche!
    Liebste Grüße,
    Lilly <3 von http://fetch-ing.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So verschieden können Geschmäcker sein ^^ Ich bin auch schon gespannt ob mir die folgenden Bände auch noch so gefallen werden, jetzt spielt ja Voldemort eine zentralere Rolle als je zuvor ...
      Danke, dir auch!

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum