Neuzugänge :)

30. Juli 2012 | 5 Kommentare

Hoi ihr,

Ich konnte es im Urlaub nicht über mich bringen, ohne ein neues Buch heimzukommen. Und aus einem sind dann zum Glück ganze 5 Bücher geworden - was für meine Verhältnisse eine echte Glanzleistung ist. Anders als bei vielen anderen Lesebegeisterten fällt es mir nämlich nicht ganz so leicht, Bücher zu finden, die mich wirklich interessieren^^




Zu meiner Enttäuschung habe ich bei Thalia nur ein Buch gefunden: Purpurmond von Heike Eva Schmidt. Ich bin fast bei der Hälfte angelangt, und die Geschichte finde ich echt klasse. Ich weiß allerdings nicht, ob ich die Ausdrucksweise von Cat total super oder total unpassend finden soll^^ Trotz der Hexenverbrennungen (Tolles Thema!) ist das Buch recht humorvoll geschrieben. 
In einem Keller findet die 17jährige Cat einen alten Halsreif und probiert ihn sofort an. Im nächsten Moment findet sie sich im Bamberg des Jahres 1632 wieder, zur Zeit der Hexenverbrennungen. Im 17. Jahrhundert fällt Cat mit ihren modernen Kleidern, ihrer modernen Sprache und ihren flammend roten Haaren auf wie ein bunter Hund. Es dauert auch nicht lange, und eine Horse Kinder singt ihr das Schmählied "Hexe, Hexe, du sollst brennen" hinterher. Cat weiß, dass sie so schnell wie möglich in die Gegenwart zurückmuss, und mit Hilfe der kräuterkundigen Dorothea und deren sympathischen Bruder Jakob gelingt ihr das auch. Aber zurück im Hier und Jetzt sind Cats Probleme nicht vorbei, denn der Halsreif lässt sich nicht mehr abnehmen, sondern zieht sich stattdessen langsam, aber sicher zusammen. Wenn das so weitergeht, wird Cat ersticken! Sie beginnt zu recherchieren und entdeckt, dass der Halsreif von einer in Bamberg verbrannten Hexe mit einem Fluch belegt wurde. Wenn Cat ihn brechen will, muss sie zurück zu Dorothea und Jakob, die die Einzigen sind, die ihr in ihrer Not noch helfen können ...




Ich hab gestrahlt wie das Honigkuchenpferd höchstpersönlich, als mich das letzte Exemplar von Nach dem Sommer im Buchladen angegrinst hat :) Viele lieben dieses Buch, manche wundern sich was daran so toll sein soll, andere finden die (Liebes-)Geschichte zu kitschig. Ich bin echt gespannt was ich davon halten werde! Aber bestimmt finde ich wieder etwas über das ich meckern kann^^ Was ich noch super finde: Am 1.8. erscheint bereits der letzte Teil der Trilogie, was heißt, dass ich nicht sehnsüchtig auf die Erscheinung des nächsten Bandes warten muss. 
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren - und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotz es Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen - bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letztes Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Aber jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher - und mit ihm den endgültigen Abschied. 


Memento. Bei diesem Buch gehen ja die Meinungen auseinander. Ich wollte es unbedingt habe, weil die Geschichte grausam anmutet, und das freit die böse Seite meines Gehirns. Ich weiß, ich sollte nicht mit zu hohen Erwartungen rangehen, mach ich aber trotzdem. Ich bin schon megagespannt.
Die Welt wurde von Bomben in Schutt und Asche gelegt. Während die Bewohner des Kapitols sicher unter ihrer Kuppel leben, müssen sich die Überlebenden in der zertrümmerten Stadt jeden Tag aufs Neue durchschlagen. Nahrungsmittel sind knapp, noch immer hängt Asche in der Luft, die in die Lungen dringt und das Atmen schwer macht. Es gibt keine Elektrizität mehr, keine Schulen, keine Geschäfte, nichts. Das höchste Gut der Überlebenden sind ihre Erinnerungen an die Zeit Davor, die Zeit vor der Explosion. Erinnerungen zu teilen ist ein Freundschaftsbeweis. Pressia ist gerade sechzehn geworden und befindet sich auf der Flucht vor dem Militär. Sie soll eingezogen werden, doch sie will nicht für das grausame Militärregime arbeiten, das Angst und Schrecken in der Stadt verbreitet. Als sie Bradwell trifft, scheint das zunächst ihre Rettung zu sein. Er kennt den Untergrund und hilft ihr unterzutauchen. Doch dann wird sie erwischt ...




Als die schwarzen Feen kamen. Von diesem Buch allerdings erwarte ich mir nicht wirklich viel. Quasi eine leichte Zwischenlektüre. Aber ich musste es einfach haben, weil ich jedes (!) Mal, wenn ich einen Buchladen durchstöbert habe, darauf gestoßen bin, und es hat einfach genervt dass ich das Buch noch nicht gelesen habe.

Völlig unerwartet wird die fünfzehnjährige Marie von Gabriel, dem Schwarm ihrer Mitschülerinnen, angesprochen. Gabriel vermag die Wesen zu sehen, die sich im Schatten der Menschen verbergen, und in Maries Schatten bemerkt er etwas Beunruhigendes: einen Schwarm gefährlich anmutender schwarzer Feen. Gabriels Angebot, ihr zu helfen, lehnt Marie zunächst ab, doch als es den Feen gelingt, in die Realität einzubrechen, geht sie erneut auf ihn zu. Gemeinsam versuchen sie, das Wesen der schwarzen Feen zu ergründen. Dabei stoßen sie auf eine düstere Stadt aus Obsidian, die Marie einst in ihrer Phantasie erschuf, die jetzt aber von den schwarzen Feen beherrscht wird. Mit Gabriels Hilfe will Marie es wagen, die Obsidianstadt zu betreten, um sich den Feen zu stellen ...




City of Glass. Der 3. Teil der City-of-Reihe. Ich bin mir fast sicher, dass dieses Buch nicht an seine beiden Vorgänger heranreichen kann. Aber ich muss diese Reihe unbedingt weiterführen - die Bücher sind wirklich schön!

In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten …










Und weil ich ja dieses Wochenende in Graz war und mein Blog derzeit aus nichts anderem als Rezensionen besteht, und das auf die Dauer auch langweilig werden kann, hier noch ein paar Fotos^^



Es war echt schlimm, bei solchen Temperaturen Sightseeing zu machen. Sowas sollte man echt auf Frühling oder Herbst verlegen. 

Der ach so beliebte Grazer Uhrturm - jetzt kann ich sagen, dort war ich schon mal.
Der Glockenspielplatz (den ich übrigens vorher nicht kannte) wurde auch besucht. Mit der Schloßbergbahn wollte ich richtig gerne fahren, aber dann ist ziemlich plötzlich ein fieses Gewitter aufgezogen und sie wurde geschlossen. Jetzt ratet mal, wer das dritte Mal in 2 Wochen in Regenwasser baden durfte. Ja richtig, ich war das.





Alles schön und gut, ich persönlich fands aber eher langweilig :D Das Beste war wirklich das Einkaufszentrum Graz Seiersberg (Größter Media Markt der Welt?!). Wo ich ja auch die Bücher erstanden habe. War auch bitter nötig. Mit dem Vorrat komm ich jetzt mal ein paar Wochen aus :)

5 Kommentare

  1. Tolle Bücher!!! :D
    Und als die schwarzen Feen kamen fand ich persönlich richtig gut!!! :)

    AntwortenLöschen
  2. hey !!!
    die Bücher sind echt cool(die hälfe will ich auch noch haben *__* und die andere Hälfte hab ich schon gelesen ;). okay Hälfte ist bei 5 schwierig also 3 und 2 )^^
    und du wirst mir vielleicht nicht glauben, aber city of glass ist genauso gut wie die beiden ersten
    und das ist auch gut so :D
    lg Patty

    AntwortenLöschen
  3. Hi ;)
    Schöne Neuzugänge. Purpurmond steht auch noch auf meiner Wunschliste.
    Ich habe dir einen Blog verliehen, den "I Love your Blog" - Award. Ich hoffe, du freust dich drüber.
    http://schattenbuecher.blogspot.de/2012/07/aktion-i-love-your-blog.html

    AntwortenLöschen
  4. Viel Spaß mit "Als die schwarzen Feen kamen", so leicht finde ich die Lektüre gar nicht, weil das Buch so düster und schwermütig ist. "Nach dem Sommer" ist da leichter (Jap, ich gehöre zur Kategorie derjeniger, die nicht wissen, was daran so toll ist und die Liebesgeschichte kitschig finden ^^).
    Auf jeden Fall Viel Spaß beim Lesen ;)
    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Danke für euer gutes Feedback über die Bücher! Ich glaube nicht dass so ein richtiger Flop dabei ist ich bin schon gespannt welches mir am besten gefällt ..
    @thacMS & Charlie : Dank euch ist das Buch jetzt an einiges auf meiner Erwartungsskala gestiegen :>
    @patty; Ich bin schon echt gespannt wie's weitergeht (die 2 sind ja wohl bestimmt nicht Geschwister..) und hoff wirklich CoG ist auch so gut wie die anderen Bände :)
    @Lori; purpurmond ist echt super. Manche (Ältere) finden das ja nicht so gut aber das Thema ist super, die Umsetzung ist auch gut und es ist einfach so herrlich humorvoll geschrieben^^

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum