Die Edelstein-Trilogie - Kerstin Gier [Reihenrezension]

10. August 2013 | 32 Kommentare





Den Klappentext schenken wir uns heute mal, weil ich mich dann nämlich fühle, als müsste ich erklären, wer Barack Obama ist - kennt ja sowieso schon jeder! (Hier gehts trotzdem zu Amazon.) Jedoch möchte ich jene warnen, die die Reihe noch nicht gelesen haben, dass ich hier alle 3 Bücher rezensiere und sie deshalb vielleicht irgendwie gespoilert werden könnten. Überhaupt hab ich heute viel zu sagen. Ich hol mir schon mal meine Waffen aus dem Keller, damit ich vorbereitet bin, wenn nachher das allgemeine Volk über mich herfällt.


Lange, lange Zeit ist's her, seit ich mir die Edelstein-Trilogie von einer Freundin geliehen und verschlungen habe. Vor ein paar Monaten dann - durch den Kinofilm wieder vom Zeitreise-Fieber gepackt - habe ich mir endlich den Wunsch erfüllt und mir den tollen Schuber zugelegt. Die Reihe darf ja schließlich in keinem Bücherregal fehlen ^^ Wie gesagt war es nicht das erste Mal dass ich die Geschichte von Gwendolyn und Gideon gelesen habe, aber durch die große Zeitspanne hab ich geradezu nichts mehr gewusst. Umso schöner, wenn man dann gleich im Vornherein weiß, dass es einem sowieso gefallen wird, oder? Ich hab die Reihe total genossen, hatte sie in ein paar Tagen durch, aber leider sah ich nach dem letzten Buch so aus:



Aber beginnen wir beim Anfang. Ich finde, dass diese Reihe unter anderem mit ihren herrlichen Personen besonders hervorsticht. Durch die Charaktere an sich, nicht durch deren Entwicklung - eine solche ist ja auch nicht wirklich glaubwürdig möglich, da die 3 Bücher insgesamt kaum eine Woche fassen ... Es gibt so viele reizende Persönchen, Madame Rossini, Großtante Maddy und Xemerius, um nur ein paar wenige zu nennen. Auch wenn mir letzterer bei den Worten 'reizendes Persönchen' sehr wahrscheinlich eins mit der Bratpfanne überziehen würde, wenn er könnte ;) Aber dafür lieben wir ihn doch alle :D

"Die anderen können mich nicht sehen", sagte der kleine Geist. "Ich weiß", sagte ich. "Ich heiße Gwendolyn. Und du?" "Für dich immer noch Dr. White", sagte Dr. White. "Ich heiße Robert", sagte der Geist. "Das ist ein sehr schöner Name", sagte ich. "Vielen Dank", sagte Dr. White. "Dafür hast du sehr schöne Venen." Rubinrot, S 162

(Beim Lesen ist mir gar nicht aufgefallen, dass da sechsmal hintereinander der Wort 'sagte' verwendet wird ...)
Leslie ist auch eine Bereicherung für das Lesevergnügen - sie ist mir einfach total sympathisch und das beweist mal, dass man ein gesundes Selbstbewusstsein haben kann, ohne arrogant zu wirken! - und Gwendolyn selbst ist auch eine tolle Hauptprotagonistin, wenn auch nicht die beste, die mir je untergekommen ist, wohlgemerkt. Aber im Großen und Ganzen durchaus eine angenehme Person, die mit ihrer witzigen, verpeilten, manchmal etwas ungelenken Art ein kleines Plätzchen in meinem Herzen ergattert hat.
Gideon ist dann wieder eine andere Sache. Ich will ihn gerne aufrichtig mögen (ja obwohl er die Perfektion in Person ist und alles kann und ohhh seine Muskeln und sein wundervolles Gesicht wie kann ein Mensch nur so schön sein und seine Augen sind so stechend grün dass es eigentlich getönte Kontaktlinsen sein müssten!), aber dafür, dass er sich über 2 Bücher hinweg wie ein Kotzbrocken Schrägstrich Mysterium benommen hat ... wenn dann sein Umschwung wenigstens authentischer gewesen wäre, aber der ging so schnell, dass er plötzlich wie ein anderer Mensch wirkte. Genauso wie diese McDonald's-Filialen - man sieht nie, wie sie gebaut werden, aber vom einen auf den anderen Tag sind sie einfach DA.

"Nicht mal der Hauch eines guten Willens - dazu erschreckende Unkenntnis und Talentlosigkeit auf allen Gebieten. Und dann bricht sie wie eine Fünfjährige in Gelächter aus, nur weil man den Namen Lord Sandwich erwähnt." Oh ja, Lord Sandwich. Nicht zu fassen, dass der wirklich so hieß. Der arme Kerl. Saphirblau, S 131

Die Geschichte ist an sich natürlich auch total ... außergewöhnlich, mit den Ausflügen in vergangene Jahrhunderte und der Intrige, die nach und nach aufgedeckt wird. Es gibt zwar einige Zeitreisegeschichten, und obwohl ich solche nur selten lese, kann ich mir mehr schlecht als recht vorstellen, dass irgendwas besser als Rubinrot und Co. sein sollte - mir kommt's ein bisschen so vor als wäre die von Kerstin Gier geschaffene Geschichte die "Zeitreise-Mama" :D Der Schreibstil war locker, flüssig, humorvoll, wirkte wie von der Leber weg geschrieben und war dementsprechend schnell zu lesen - wie oben schon angemerkt hatte ich die über 1000 Seiten in ein paar Tagen durch. Auch wenn ich sagen muss, dass es mir manchmal zu viele ähs und ähms gab und mir der Stil stellenweise zu jugendlich wurde. Aber das gleichen die vielen witzigen Stellen eigentlich schon wieder aus.

Zu Rubinrot selbst gibt es kaum was zu sagen - da gab's nämlich so wenig Handlung dass ich im Fazit allenfalls 'ausreichend Luft nach oben' hätte schreiben können. Nicht mal herausstechend lustig fand ich es: für 2 bis 3 Pruster zwischendurch hat es zwar gereicht, aber ehrlich, ich fand Saphirblau siebzehn Mal besser und kann nicht recht verstehen, warum alle so vom ersten Buch angetan sind.


(Okayyy. Besser, ihr macht das nach ein paar Sekunden wieder aus. In meinem Kopf war das irgendwie besser.)
Und dann kam die saphirblaue Rettung: der zweite Band! Für mich zweifellos der beste Teil der ganzen Reihe. Es hat alles gestimmt - Gideon und Gwendolyn sind sich näher gekommen, Xemerius, dieses geniale Biest, ist endlich aufgetaucht, wodurch die Sache gleich dreimal so witzig wurde. Alles wurde geheimnisvoller und man wird sich der Tragweite der Geschichte langsam bewusst, es wird näher darauf eingegangen. Und, um alles noch abzurunden, die wunderschöne Soiree von Lord und Lady Brompton im 18. Jahrhundert. Wie die ganze Stimmung rübergebracht wurde, das war einfach h-a-doppel-m-e-r (hammer, yeah)! Ich könnte die Stelle wieder und wieder lesen. Dafür liebe ich Kerstin Gier! Saphirblau hat sich locker glatte 5 Pusteblumen verdient.

"Ihr könnt schon mal ohne mich anfangen, ich muss nämlich schon seit Juni 1912 auf die Toilette." Saphirblau, S 51

Ich war äußerst zufrieden mit dem Verlauf der ganzen Geschichte, da es mit der Reihe stetig aufwärts ging. Aber dann kam *damdamdam*...
Smaragdgrün! *flüster*

Ich kann die Hand aufs Herz legen und sagen, dass mir dieses Buch allenfalls schwache 2,5 Pusteblumen wert sind, aus verschiedenen Gründen, LEIDER. Die ersten 150 Seiten lang passierte mal überhaupt nichts, was mich in der Annahme verstärkt, dass es mit ein bisschen Gequetsche auch eine Dilogie getan hätte. Und dann - hat die act-like-a-Zimmerbrunnen-Saison begonnen, um es mit Xemerius' Worten zu sagen. Gwendolyn war einfach un-aus-steh-lich! -.- Nicht dass sie besonders viele falsche Entscheidungen getroffen hätte, aber es ging mir so auf die Nerven, dass in jedem zweiten Satz ein "... sagte ich mit Tränen in den Augen", "... schluchzte ich", "... brachte ich hervor, bevor ich mich abwandte, damit er nicht meine Tränen sah" etc. pp. inkludiert war! Da kann ich Gwens Ausruf in Smaragdgrün, Seite 413, voller Inbrunst unterschreiben: "Ich glaube, mit dem, was ich mir in den letzten Tagen zusammengeweint habe, könnte man ein afrikanisches Feld während der Trockenzeit versorgen." Word, Schwester!

Den bereits erwähnten Stimmungsumschwung Gideons fand ich wie gesagt auch nicht so dolle. Da ist er das ganze Buch so völlig Gideon und dann so: "... frage er liebevoll."


Und das war für mich einfach so total unglaubwürdig, unauthentisch und gekünstelt - aber noch lang nicht so total indiskutabel und vollkommen inakzeptabel wie das Ende!
Zugegeben, ich mochte es, dass auch endlich Lucy und Paul eine größere Rolle bekommen. Auch kann ich nicht leugnen, dass die Geschichte gegen Ende sehr verworren und komplex, aber nicht unlogisch wurde. Ich mag es, wenn man schon sein Hirn ein bisschen anstrengen muss. Die Lösung der ganzen Sache schien eine Weile lang in eine ganz gute Richtung zu gehen, ABER dieses Ende - "ENDE" (ich hab nichts gegen offene Enden, aber das lässt unglaublich viele Fragen offen!) - hat für mich die ganze Reihe leider ins Lächerliche gezogen. Und ich dachte nur so und was aber: ja, wirklich! Ich finde es wirklich schade dass eine so schöne Idee ein so belämmertes (nicht mal dass es extrem schockierend oder besonders lebensverändernd wäre sondern einfach ... so blöd) Ende gefunden hat aber es ist nun mal so. Für mich, zumindest.

"Erschreck dich bloß nicht", sagte eine Stimme hinter mir. Ganz bestimmt muss man diesen Satz zu den berühmtesten letzten Sätzen zählen, und zwar zu denen, die man als Letztes vor seinem Tod hört. (Gleich nach "Die ist nicht geladen" und "Der will nur spielen". Smaragdgrün, S 211

Kann zwar sein, dass ich ein persönliches Problem damit habe (wobei ich noch niemanden gefunden hätte dem dieses Ende gefallen hätte) aber das beste ist ja, dass ich danach bestimmt 2 Stunden auf der Fanseite der Edelstein-Trilogie verbracht habe, um ein paar meiner Fragen zu beantworten, die mich sonst noch ewig gequält hätten  ...

Ich weiß, ich weiß, meine Rezension hört sich total fies an, dabei meine ich es großteils gar nicht so grob. Und falls Kerstin Gier jemals diese Rezension lesen sollte wäre mir das peinlich wie sonstwas, aber ich glaube sie ist eine ganz witzige Person und als Autorin sollte man ja auch mit Kritik umgehen können.
Also unterm Strich: eine sehr empfehlenswerte Reihe mit außergewöhnlichen Charakteren, einer schönen Geschichte, liebevollen Details, tollem Humor und angenehmem Schreibstil. Wenn da nur das Ende nicht wäre, das für mich bescheuerter fast nicht sein könnte. Ich werde Smaragdgrün einfach aus meinem Gedächtnis verbannen um mich wohlwollend an die Zeit der Geheimloge erinnern zu können.


3,7 Pusteblumen für die Edelstein-Trilogie, die ich bei meinem Bewertungssystem nicht so doll darstellen kann. 
Haters gonna hate ._.

32 Kommentare

  1. Vor mir brauchst du dich auf jeden Fall nicht zu fürchten, denn ich seh das mit dem dritten Teil und dem TOTAL bescheuerten Ende auch so -.-!!!!

    Mich stört einfach, dass beide unsterblich sind! Ich meine, die beiden sind nicht einmal erwachsen, kennen sich seit zwei Wochen (das ist ja wirklich erstaunlich, die ganze Reihe geht über einen Zeitraum von 2!!!! Wochen ?!) und natürlich bleibt man immer mit seinem ersten Freund zusammen, vor allem wenn es bei diesem immer um die EWIGKEIT geht! Die beiden können sich ja nicht mal dann in Ruhe lassen, weil alle ihre Verwandten wegsterben und sie nur sich haben und sich auf den Geist gehen -.-.
    Ts, dieses Ende ist echt blöd, das hast du toll formuliert liebe Sandra :)!

    Den zweiten Teil mag ich eigentlich auch sehr gerne, obwohl das Ende wirklich brutal fies ist! Also im Prinzip weiß man ja schon wie es weitergeht, aber trotzdem ist das echt die gemeinste Art eines Cliffhangers!

    Ich finde auch, dass die nebencharaktere besonders glänzen (Leslie, Xemerius, auch der Graf)... Gideon eher weniger, aber Gwen fand ich auch nett :).

    Also wie oben schon gesagt, ich stimme dir zu und umarme dich gleich zweimal für 1. das Bild von johnny Depp *______* und 2. dafür, dass jemand um 1 Uhr irgendwas noch einen Post veröffentlicht. Hab mich mal wieder dabei erwischt, wie ich die ganze zeit mein Dashboard aktualisiere ^^...
    Zeit fürs bettchen glaube ich ;)!
    Dafür bin ich endlich mal die erste, die bei dir kommentiert!
    Ich denke mir immer so, wenn ich einen neuen Post von dir sehe: Ahh, in zwei Minuten, wenn du das Eis gegessen hast, kommentierst du! Und dann geh ich wieder auf deinen Post und schon sind es gefühlte 20 Kommentare :D!

    Deshalb hab ich in letzter Zeit so spärlich kommentiert bei dir :(! Du bist aber auch selbst Schuld, wenn du so berühmt bist :D...
    Heute mal die erste *freu* ^^.

    So, ich hab grad meinen Kommentar nochmal durchgelesen und merke, ich sollte wirklich schnell ins Bett verschwinden!

    Alles Liebe, clärchen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *SPOILER SPOILER SPOILER*
      Ja, aber sowas von!! Nicht nur dass die Idee mit dem Unsterblich-sein schon irgendwie bescheuert und unglaubwürdig genug wäre (angeboren dann auch noch!), Gideon sagt ja einfach so "ja also Leudis, ich bin zu dem Schluss gekommen: Gwendolyn ist unsterblich!" und alle glauben ihm einfach o.O ?! Pfff ich könnte mich noch ewig aufregen. Auch die Tatsache dass sie sich nicht mal 3 Wochen kennen und ja ich liebe dich so Gideon ja ich liebe dich auch Gwendolyn du bist die Liebe meines Lebens! Lass uns heiraten! Ich mein haaalloooo. Geht ja mal gar nicht. Also ich gebe ihnen ein Jahr! Bescheuerte Sache, ich könnte gegen die Wand schlagen :D Nicht nur das bleibt total offen (btw, es ist ja so dass dann Gideon unsterblich ist und im letzten Kapitel sitzen sie in der SCHULE!), sondern auch alles mit den Wächtern und so. Vielleicht drehen die ja total am Rad und verbrennen die beiden am Scheiterhaufen? Ich mein, die Loge hat für diese Mission GELEBT. Dass die das Ende einfach so hinnehmen kann ich mir einfach nicht vorstellen.
      Hach, Charlie fand das Ende ja auch so bescheuert, ich hab schon mit ihr drüber geschrieben ^^

      Hahaaa, jaa, ich find das Bild SO genial! Hätt gerne das GIF-Bild eingebaut, aber das Wegrennen passte dann doch nicht so richtig in den Kontext rein :D Und hieeer noch ein Extraportiönchen Captain Jack Sparrow für Clärchen: http://31.media.tumblr.com/bb2b9243463bff9460df11d19c3dd1f1/tumblr_mjcffrP2AM1r1mr1po1_500.gif "Ich hab 'n Glas voll Dreheck, ich hab 'n Glas voll Dreheck, und rat mal was da drin is!"

      Ha! Ich hab mich noch gefragt ob es nicht mehr Sinn machen würde bis morgen Nachmittag oder so zu warten, aber Fakt ist, ich glaub ich bin den ganzen Tag durch immer mal wieder an diesem Post gesessen und ich wollte einfach sofort sehen, was ich diesen Tag überhaupt erreicht habe - hahahaha ^^ Aber ja, so geht es mir auch immer - nachts ist tote Hose, aber sowas von!

      Ach wie niedlich. Du isst Eis, während du meine Posts liest? :DD Also so viele sind es eigentlich eher selten - auch wenn ich zugeben muss dass der Zombie-Post neulich irgendwie reingehauen hat (meine Leser stehen wohl eher auf abgedrehte Sachen, haha) und ich da noch nicht fertig mit dem Antworten bin. Fühl mich dann selbst immer voll gammlig wenn ich so lang mit dem Antworten brauche :( Deshalb sitze ich ja hier auch um dreiviertel zwei Uhr morgens und beantworte noch fix die ersten Kommentare :P Im Übrigen hab ich mich die letzte Stunde mit einer Folge Game of Thrones beschäftigt. Grandiose Serie! Ich schwanke noch immer ob ich die Bücher lesen soll ...

      "Du bist aber auch selbst schuld, wenn du so berühmt bist" ... Also ... das hat meinem kleinen Herzchen einen schmerzhaften Stich versetzt :( :D Aber ich weiß was du meinst, ab 15 Kommentaren oder so denke ich mir auch immer dass meine Meinung total überflüssig ist, deshalb lass ichs oft ^^

      Oh ja, ich auch. Ich versuchs immer wieder, aber ich kann in den Ferien einfach nicht früh schlafen gehen!

      Alles Liebe und gute Nacht,
      Sandra :)

      PS: Jetzt kommts mir erst berühmt was laberst du hahahaha :D

      Löschen
  2. Ha, das sind niemals 3,7 Pusteblumen! :D

    Hach, ich liebe deinen Schreibstil einfach. Ich kann mir das Grinsen einfach nicht verkneifen ^^

    Das ist glaube ich schon eine Weile her, als ich die Bücher zum ersten Mal und obwohl ich ja mittlerweile schon 18 bin, bin ich Gideon immer noch hoffnungslos verfallen. Von daher liebe ich die Serie einfach. Aber ich kann deine Kritik verstehen :) Vor allem zum Ende, denn da kam ich anfangs auch nicht draus. Habs glaube ich erst bei zweiten Mal gecheckt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß! Du hast SO recht! Und das sieht soo bescheuert aus, jetzt fühl ich mich schlecht, ich hätte einfach die 3 Pusteblumen lassen sollen mit einer Randbemerkung. Aber nein, ich musste ja versuchen die arme Blume zu teilen. Und dann hab ich sie auch noch falsch geteilt ... Warum ist das Leben so schwer! Warum bin ich eigentlich kein Elch!

      Was du immer hast ._. Dabei habe ich versucht bei dieser Rezension eigentlich relativ ernst zu bleiben! Aber wenn ich dich zum Grinsen bringen kann ist das doch was Tolles :D
      Ja das kann ich verstehen, wenn ich meine ganzen genervten Gefühle ausschalte dann ist er genauso unwiderstehlich wie diese anderen Buchtypen auch - irgendwie sind die immer alle unwiderstehlich ... :P

      Löschen
  3. WAAHAHAHAHAH! Diese Rezension ist einfach ... göttlich! :D :*
    Hach Schatzi das hast du wieder ganz toll hingekriegt! Und ich will verdammt nochmal auf diesen Schuber haben, meine Augen fallen ja vor Begeisterung fast immer raus, wenn sie den sehen :p

    Ich hab die Reihe ja leider immer noch nicht daheim stehen, sondern auch nur von einer Freundin ausgeliehen und will sie mir auch noch im Schuber holen, so wie du. ABER ein bisschen Angst gemacht hast du mir ja jetzt schon, ger?! Was ist wenn ich der Reihe, die ich eigentlich total toll fand, dann auch nur noch 3,7 Pusteblumen (bzw. bei mir eher Seerosen^^) geben kann :o Das will ich mir dann doch nicht antun, dann bleib ich lieber in dem Glauben das alles Friede - Freude - Eierkuchen ist...

    Ich fand ja "Rubinrot" war der beste Teil und "Saphirblau" der schlechteste, warum das so ist weiß ich gar nicht mehr genau. Ich glaub einfach, dass der erste Teil am lustigsten war und im zweiten war meiner Meinung nach so wenig passiert. Obwohl Xemerius ja natürlich ALLES ! wieder rausreißt. Gott, ich würde den auch gerne in meinem Zimmer sitzen haben und meinetwegen könnte er mich auch den ganzen Tag über nerven, hätte ich nix gegen einzuwenden :D Und "Smaragdgrün" fand ich glaub ich so lala, also mal abgesehen natürlich davon, dass ich alle genial fand! "Schlecht" oder "So lala" kann man hier noch als "Wirklich gut" und "Wunderbar" übersetzen ( .__.)
    Aber irgendwie war ich zu blöd für das Ende xD Ich glaub, direkt beim Lesen hab ich gar nix gerafft und erst als ich mit dem Buch fertig war und mein Hirn ein bisschen schonen konnte, hab ich eigentlich verstanden, was da passiert war. Aber sooo berauschend fand ich das Ende auch nicht, aber auch nicht so schlecht wie du :p

    Und das mit der Blume sieht gar nicht doof aus! Ich mags, du Hyper - Perfektionistin! :D <3

    PS: Ich hab mir übrigens dieses ganze Gedöhns bis zum Ende angehört und habs überlebt. Mein Kopf ist um die Uhrzeit sowieso schon so aufgeweicht, dass es gar nix mehr richtig rafft :DD

    <333! Love you & danke für diese wunderschöne Bereichung :*:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke hahahaha ... Vielleicht kauf ich ihn dir mal :P Spaß, 40€ sind dann doch zu teuer, aber ich freu mich schon total auf Weihnachten *.*

      Waaas. Also wie wie gesagt Saphirblau fand ich mit Abstand am besten, weil Gwendolyn mehr tut als in Rubinrot aber nicht so bescheuert ist wie in Smaragdgrün. Und die Geschichte kommt endlich in Schwung. Und XEMERIUS.

      Jaa, ich musste auch ewig rumfragen bis ich das geblickt habe ^^ Und ich will jetzt gar nicht mehr näher drüber nachdenken weil beim letzten Mal nachdenken hab ichs verstanden und dann würd mir das jetzt wieder nicht passen, deshalb lass ichs einfach. Aber ich find das einfach voll dumm dass am Ende sooo wenig Fragen beantwortet werden, dass man selbst im Internet danach suchen muss.

      Findest du? ._.

      Ja ich habs mir dann auch fünfmal hintereinander angehört HAHAHAHA. So schlimm ist es wirklich nicht xD
      Hahahaha love you too und gern geschehen <333

      Löschen
    2. Das merk ich mir jetzt! In 103 Tagen habe ich Geburtstag und da erwarte ich auch so einen mega tollen Schuber in meinem Briefkasten! Beziehungsweise, auf meinem Briefkasten weils nicht reinpassen wird, der ist soooo mega klein da passen nicht mal die kleinsten Buchsendungen wirklich rein :p

      Wenn ich so im Nachhinein drüber nachdenke, find ich das Nachhinein doch noch viel bescheuerter :D Trotzdem fand ich Teil 1 am besten, ich fand den am besten geschrieben und am witzigsten. Obwohl Xemerius natürlich ALLES wieder rausreißt. Hab ich glaub ich schon erwähnt, ger? :p

      Ich hör mir das grade glaub ich zum dritten Mal an und finde es vooooooll toll, was ist nur los mit mir?! :D Und ja, ich finde du hast das toll gemacht, sieht irgendwie cool aus ♥

      Löschen
  4. Endlich mal jemand der auch den zweiten Band mit Abstand am besten fand!!!!!
    Ich finde naemlich auch, dass er einfach tausendmal mehr Stil hat, als die anderen Teile. So schlimm fand ich den dritten Teil dann nicht, aber den Ausgang den die GEschichte genommen hat mochte ich einfach nicht. Das mit ihren echten Eltern hat mich einfah so mega gestoert, ich habe mich damals nur darueber aufgeregt!!!
    Zu Gideon: Man kann sein Verhalten definitiv mit einer McDonalds Filiale vergleichen, aber ich mag diese Wende von Bad Boy zu mhhh Soft Boy? irgendwie. Es ist klischeehaft und kitschig, aber darauf stehen Leute wie ich halt.. nobodys perfect. :D

    3,7 Pusteblumen??? :DDDD Also falls Kerstin Gier deine Rezension liest wird sie dir bestimmt nicht boese sein. Bei 3,5 Pusteblumen maybe, aber da neeeein.

    Ich hoer dann mal auf dich voll zu spamen und druecke dir ein paar Kuesschen auf deinen Top Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, wie könnte ich nicht? :D Rubinrot war ein guter Ansatz aber auch nicht mehr, Smaragdgrün war bescheuert und Saphirblau total perfekt. Dass Lucy und Paul Gwens eigentliche Eltern sind fand ich dann gar nicht soo schlimm, aber allein diese Idee, Unsterblichkeit, blabla! Das hat auf mich sooo billig gewirkt.
      Ja so schlimm fand ich das mit Gideon jetzt auch wieder nicht ich war einfach so erzürnt über den Ausgang der Geschichte! :D

      Ja, ne, das war ne tolle Idee, was? 3,7 Pusteblumen xD

      Löschen
  5. Ach wie schön, noch jemand, der den ganzen Edelstein-Hype nicht teilt, da fällt mir echt ein Stein vom Herzen! Vielleicht bin ich ja einfach schon zu alt dafür, aber im ersten Band habe ich mich wirklich über Gwens pubertäres Verhalten genervt. Warum wartet sie nach dem ersten unkontrollierten Sprung derart lange, bevor sie ihre Mutter um Rat fragt?! Sie hat doch zumindest halbwegs eine Ahnung von der Sache und müsste also wissen, dass es nicht besser wird...
    Der 2. Band fand ich auch am besten von den dreien, da passiert etwas, man erfährt mehr von den Hintergründen und Xemerius ist einfach toll.
    Aber dann dieser Schluss! Da war ich mehrmals kurz davor, das Buch schreiend an die Wand zu werfen, weil ich mich so darüber genervt habe, wie man eine so tolle Idee derart blöd beenden kann. Und ganz ehrlich: wer will schon wirklich unsterblich sein? Ich glaube, wenn man mich dazu zwingen würde, die Ewigkeit mit meinem Teenie-Schwarm zu verbringen, nachdem ich zusehen musste, wie meine Familie wegstirbt und sich die Menschen mit immer denselben alten Fehlern und Dramen belasten, ich würde spätestens nach ein paar Jahrhunderten hoffnungslos in Depressionen versinken!

    Ich überlege mir jetzt jedenfalls gut, ob ich dem neuen Hype um "Silber" nachgeben soll. Die Edelstein-Enttäuschung sitzt doch recht tief, und solange ich die Bücher noch vor mir herschiebe, kann ich ja immer noch hoffen, sie seien absolut grandios...

    LG, Julia

    Übrigens, ich habe eben mein Re-Read-Fazit fertig geschrieben, heute ist ja Stichtag. Falls du kucken magst: http://juliasbuchblog.blogspot.de/2013/08/fazit-meine-erste-challenge.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmja, die Bücher sind schon wirklich sehr jugendlich würde ich sagen. Und viele scheinen auch sehr angetan zu sein - und ich behaupte ja auch nicht dass die Reihe total schlecht wäre ;), aber ich fand es nicht soo gut wie angepriesen. Genauso wie bei Dark Canopy und Legend und vielen, vielen anderen Büchern ...

      Schön, dass mir da einige zustimmen. Der zweite Teil ist wirklich wunderbar, da hat alles gestimmt. Allen voran Xemerius ;)

      Oh ja, ich musste sogar ein paar mal lachen! Nicht weil es witzig war sondern ... irgendwie traurig-lächerlich ^^ Seit das erste Mal was Wort UNSTERBLICH gesprochen wurde gings einfach total den Bach runter.

      Silber hab ich bis jetzt auch noch nicht angerührt und ich vergehe auch nicht gerade in Sehnsucht danach. Aber wer weiß, vielleicht mal, wenn ich nichts mehr zu lesen habe ... oder so ...

      Oder super! :) Ich schreibe in den nächsten Tagen selbst auch einen Rückblick, wenn die Zeit und die Euphorie denn so will wie ich es will. Dann seh ich mir deinen Post gleich dazu an.

      Löschen
  6. Ich liebe deine Rezensionen - die sind immer so humorvoll geschrieben, da stört es mich nicht mal, dass du da quasi eine Reihe niedermachst (naja, nicht komplett zum Glück), die mir eigentlich sehr gut gefallen hat. ;)
    Sehr, sehr gut! Weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das beruhigt mich jetzt dass ich den Verriss einer Lieblingsreihe humorvoll darstellen kann - da muss ich ja IRGENDWAS richtig machen ^^ Aber ehrlich verrissen hab ich ja "nur" Smaragdgrün, das fand ich wirklich schlecht :P Und Rubinrot war ein guter Auftakt zum zweiten Teil, und Saphirblau wirklich total toll.

      Löschen
  7. Huhu :)

    Ach deine Rezensionen zu lesen ist immer wieder ein Freude, auch wenn ich dieses Mal nicht ganz deiner Meinung bin ;)
    Die Edelstein-Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und ich habe es nun endlich geschafft, sie nochmal zu lesen und finde sie immer noch total super^^

    Aber ich verstehe deine Kritikpunkte auch, nur habe ich sie nicht so aufgefasst. Z. B. finde ich es nicht so schlimm, dass im ersten Teil noch nicht sooo viel passiert, weil die ganzen besonderen Hintergründe ja erstmal genau erklärt werden müssen. Die Sache mit der Heulerei in Smaragdgrün kann man wikrlich so kritisch sehen, aber für mich war es Gott sei dank nicht so nervig, weil die Sache durch Xemerius und Gwens eigene Kommentare doch deutlich aufgelockert wurde.

    Aber es gibt auch Punkte in denen ich dir vollkommen zustimme. Nämlich, dass Saphirblau deutlich der beste Teil der Reihe ist. ;) Auch das mit dem Ende sehe ich so ähnlich. Bzw. kann ich mich gut daran erinnern, dass es mich nach dem ersten Mal lesen auch richtig gestört hatte. Aber komischer Weise fand ichs nun nach dem Re-Read gar nicht mehr soooo schlimm. Also die Sache mit der Magie des Raben und dass Gideon nun durch das Elexier aus dem Chronografen auch so wird, fand ich auch übertrieben, aber dieses Mal deutlich logischer.

    Naja ich muss nun auch noch meine Re-Read-Rezensionen schreiben, aber die werden wohl deutlich positiver ausfallen :D

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, Saphirblau gehört auch zu den sehr guten Büchern, die knapp an der Grenze zum Lieblingsbuch vorbeigeschrammt sind. Aber im Gesamten fand ich die Reihe leider nicht so toll :( Ich sag ja nicht dass sie schlecht ist, aber wenn mich nur eins von drei Büchern umgehauen hat reicht das einfach nicht.

      Mit Rubinrot hatte ich auch gar kein wirkliches Problem, war ja ein schöner Auftakt, aber Smaragdgrün fand ich so miserabel, dass ziemlich viel in einem schlechten Licht dargestellt wurde.
      Bei mir war es genau andersrum: beim ersten Mal lesen fand ich es toll und jetzt wollte ich alles an die Wand klatschen xD

      Löschen
  8. Hallo (:

    ehrlich? Ich kann deiner Rezension nur voll und ganz zustimmen. (: Den ersten Teil fand ich einfach grausig und sehr, sehr langweilig. Ich wusste wirklich nicht, warum alle sooo von dieser Reihe schwärmen. Band 2 hat mich dann total umgehauen und ich wollte am liebsten sofort Band 3 lesen - der dann einfach wieder richtig blöd war. Für mich war die ganze Geschichte total vorhersehbar und dann dieses Ende - einfach schrecklich! Ich meine, da kennen sie sich vielleicht 2 Wochen und sollen auf einmal die Ewigkeit zusammen verbringen? Außerdem hat das alles für mich auch gar keinen Sinn gemacht - ich verstehe heute immer noch nicht, wie das Ganze überhaupt funktioniert hat. :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuhu :D! Grausig fand ich ihn jetzt auch nicht (Smaragdgrün fand ich grausig!!), aber einen sehr ruhigen an-der-Grenze-zum-Laschen Auftakt. Allzu viel passiert ist da wirklich nicht, um nicht zu sagen verschwindend wenig, aber vielleicht haben die Verteidiger da oben ein bisschen recht und in Rubinrot musste die ganze Sache überhaupt mal ein bisschen erläutert werden ...

      Band 2 war total bombastisch, find ich noch immer! Das kann mir Band 3 nicht versauen. Aber das Buch war einfach sooo mies. :D Ja, das fand ich auch total schrecklich, bei allen Büchern die irgendwie mit 'Ewigkeit' in Berührung gekommen sind kam da so eine Kacke bei raus. Ich sag jetzt nur mal Evermore als Beispiel ...

      Shhht! Ich will jetzt auch gar nicht mehr darüber nachdenken! Nach ewigem Rumgesurfe und Rumgefrage dachte ich neulich, dass ich es endlich ein wenig verstehen würde, aber wenn ich jetzt zu sehr drüber nachdenke stelle ich alles wieder in Frage D: ^^

      Löschen
  9. Zweiter Band definitiv der beste, wobei ich alle liebe und die Reihe auch insgesamt besser bewerte als du, wobei das Ende echt... Seltsam war...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ende war totaler Mist, gibs zu! Aber Saphirblau war/ist amore <3

      Löschen
    2. Okay, ich geb's ja zu, aber es fällt mir schwer Dx

      Löschen
  10. Haha, ich musste so krass lachen als ich deine Rezi gelesen hab!! :D Du schreibst echt so unterhaltsam, da muss man einfach immer grinsen... ;)
    Ich fand die Reihe eigentlich echt gut, finde aber das Ende von "Smaragdgrün" im Nachhinein irgendwie auch lächerlich... :O Trotzdem liebe ich die Reihe und behalte sie in guter Erinnerung... :)

    Liebe Grüße, Selina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, das freut mich sehr :D
      Ich finde die Reihe ja auch ganz gut, das hab ich in der Rezension vielleicht ein bisschen verrissen weil das Ende so bescheiden war. Aber ich fand das sooo schade, dass Smaragdgrün so blöd war, finde die Reihe hat einen besseren Ausgang verdient /:
      <3

      Löschen
  11. Ach ja, und... Tagged =P http://its-my-inkheart.blogspot.de/2013/08/antwortenbloody-wurde-getaggt-was-geht.html

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe die Bücher auch letztens erst gelesen, wieder, und Gideon war schon merkwürig. :) Die ganzen Bilder und das ganze sind echt cool und deine Rezi war auch unterhaltsam. :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich fand den zweiten Band ja schwächer als den ersten...Gideon war mir da so unsympatisch, meine Güte. Obwohl, im Nachhinein...es ist sicherlich mehr und spannenderes passiert, aber ich liebe einfach den Anfang von Rubinrot. Oder diese Stelle bei einer Zeitreise mit dem handy...Den dritten Band habe ich noch nicht gelesen, aber ich werde wohl alles noch mal rereaden und das dann dranhängen, da ich Saphirblau nochmal eine chance geben möchte ;)

    Sorry für die Rechtschreibung/Groß/Kleinschreibung,..-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es so war, dann ist es mir vielleicht nicht so dolle aufgefallen weil ich Gideon generell nicht sooo toll finde und er sich irgendwie eh die ganze Zeit scheiße benimmt ^^ Oh ja, die Stelle wo Gwen Lord Brompton und Rakoczy oder wie der heißt mit ihrem Handy fotografiert, das war echt voooll toll :D

      Löschen
  14. Übrigens hab ich im Urlaub zwei echt gute Bücher gelesen, die ich einfach weiter empfehlen muss und jetzt überall rumposte, wo immer es möglich ist, also auch hier:
    Lies Vollendet und Dancing Jax, falls du das noch nicht getan hast ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vollendet hab ich schon vor einer Weile gelesen (da erscheint bald der zweite Band oder ist schon erschienen) und Dancing Jax hab ich schon laaang im Visier! :)

      Löschen
  15. Ach du weißt ja schon, dass ich mich an so gut wie gar nichts erinnern kann xD ich glaube, als ich es zum ersten Mal gelesen habe, fand ich es total toll, aber heute bin ich sowieso um einiges kritischer :D
    Und - es tut mir leid, aber ich muss es einfach sagen - ich kann mir dich SO GUT mit dem Gesicht von Jack Sparrow vorstellen XD (Den verehre ich übrigens, also ist das eine Art Kompliment :D) So sehe ich immer in Mathe aus xD (Warum zum Teufel bin ich eigentlich immer so gemein zu dir? Ich werde mich bessern ich schwöre! :P)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es beim ersten Mal auf ausnahmslos toll, ich war völlig hin und weg, kann ich mir gar nimmer vorstellen, bei dem blöden Ende :p

      HAHAHAHA vielleicht mach ich ja mal 'n Foto damit, ich habs versucht nachzumachen, ist mir aber nicht so gut gelungen xD

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum