Im Haus des Zauberers - Mary Hooper [Rezension]

24. Oktober 2012 | 9 Kommentare

Im Haus des Zauberers


Preis: € 9,99
Originaltitel: At the House of the Magician
Verlag: Bloomsbury Kinderbuch
Einband: Softcover
Seitenanzahl: 287
Altersempfehlung: ab 12
Meine Wertung: 4 Pusteblumen mit einer Tendenz zu 5












England gegen Ende des 16. Jahrhunderts. Die junge Lucy träumt davon, ihr Heimatdorf zu verlassen und eine Anstellung als Dienstmädchen zu finden. Am liebsten in einem reichen Haus, das so nah wie möglich bei der von ihr angebeteten Königin Elisabeth ist. Per Zufall gerät sie in das Haus von Dr. Dee, seines Zeichens Zauberer und persönlicher magischer Berater der Königin. Fasziniert beobachtet Lucy die geheimnisvollen Experimente und Zeremonien die Dr. Dee mit seinem Kollegen Mr Kelly durchführt. Bis sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur kommt, das die Königin in höchste Gefahr bringt ...



Das Cover ist eher altertümlich gehalten würde ich sagen, was super zur Geschichte passt. Darauf zu sehen ist Lucy (nehme ich doch mal an), die Hauptprotagonistin. Eine Besonderheit an dem Buch ist übrigens, dass der Einband in Stoff gehalten ist.

Ich will ehrlich sein; dieses Buch ist für mich einfach nur top! Ich denke aber, so eine Art von Buch muss man auch wollen.
Zum einen liebe ich den altertümlichen, schönen Schreibstil ,der wunderbar ins 16. Jahrhundert passt. Zaubert mir einfach ein Lächeln ins Gesicht! Für unklare Begriffe gibt es hinten sogar ein tolles Glossar (das ich Depp erst nach dem Lesen entdeckt habe).

Ich fand es wirklich interessant, gemeinsam mit Lucy das Haus des Zauberers mitsamt seinen Kuriositäten zu entdecken. Darauf liegt auch größtenteils der Schwerpunkt, nicht wie im Klappentext fälschlicherweise angedeutet wird, auf dieser ominösen Intrige (die überhaupt erst auf den letzten 10 Seiten zum Vorschein kommt). Wie gesagt, der Plot dreht sich eigentlich "nur" um Lucy, Dr. Dees mysteriöse Machenschaften und ihre Freundschaft zu Isabelle.
Es bahnt sich zwar schon eine Liebesgeschichte an, aber darauf wurde in Im Haus des Zauberers fast gänzlich verzichtet. Fand ich erfrischend!

Ich hab zwar an dem Buch jetzt nicht wirklich groß was zu Bemängeln gefunden und wollte schon 5 Pusteblumen vergeben, als mir noch ein paar Kontras eingefallen sind:
- Die Liebesgeschichte bzw. das Fehlen einer solchen (wie gesagt, ich fand es eigentlich toll, mal was anderes. Aber für alle Romantik-Fans: ich hab da so eine Vermutung für den nächsten Band...)
- Die "Intrige" und die Zeit mit der Königin kommt eindeutig zu kurz (ca. 30 Seiten!)
- Das Ende kam meiner Meinung nach sehr plötzlich
- Man erfährt nicht mehr wirklich, was mit ihrer Mutter passiert ... (Wird aber wahrscheinlich auch im 2. Band geklärt)

An den Charakteren habe ich nicht viel auszusetzen; sie wirkten beinahe alle authentisch, obwohl ich mir hier und da etwas mehr Tiefe gewünscht hätte. Den Hofnarren der Königin oder Mistress Dee zum Beispiel hätte man wunderschön ausbauen können.
Vom Klappentext her hatte ich übrigens den Eindruck, Dr. Dee sei nett, sympathisch und zuvorkommend - nöööt, falsch gedacht! Aber da muss man sich selbst ein Bild drüber machen.
Schade fand ich auch, dass die "Sache" mit Mistress Dee nicht richtig geklärt wurde, warum sie so selten aus dem Zimmer kommt usw.

Und ich möchte noch anmerken, dass mir die Autorin total sympathisch war. Hinten im Buch findet man sogar noch Personenerklärungen, wen es gegeben hat und wen nicht, und weitere echt interessante Infos. Echt toll, wenn man für ein Buch so genau recherchiert!

Ich fand es einfach nur klasse und wollte dem Buch eigentlich ja 5 Pusteblumen geben, was aber meiner England-Veranlagung und meiner Liebe zu altertümlichen Geschichten zu verdanken sein könnte.
Jedoch kam die eigentliche Geschichte um die Königin etwas zu kurz und das Fehlen einer Liebesgeschichte (die in den Folgebänden zweifellos vorkommen wird) wird vielen wahrscheinlich nicht gefallen.
Trotzdem - Top-Buch!

9 Kommentare

  1. Schöne Rezi!
    Ich kann dir da wirklich in jedem Punkt zustimmen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr :) Echt, du hast das Buch auch gelesen? Ich dachte eigentlich das wär richtig unbekannt ^^

      Löschen
  2. Hört sich super an! Die Reihe möchte ich auch noch lesen, nachdem ich von ''Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose'' sehr begeistert war :)

    LG
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fands auch richtig super :) Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose möchte ich auch noch unbedingt lesen!

      Alles Liebe :)

      Löschen
  3. Hallo,
    sehr schöne Rezension, Im Haud des Zauberers habe ich noch nicht gelesen, allerdings andere Bücher von Mary Hooper und die haben mir alle sehr gut gefallen. Ihr Schreibstil ist wirklich toll! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Geschichten in vergangenen Jahrhunderten immer soo schön :)

      Löschen
  4. Oh ja du sprichst mir aus der Seele.
    Besonders das mit den guten Schulnoten, da geht es mir genau wie dir.
    Und ich bin da ganz deiner Meinung.
    Vielen Dank für dein Kommentar ;)
    Hat mich echt gefreut es zu lesen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Du wurdest erwischt!
    Von mir ;)

    Ein kleiner Tag für dich, vielleicht freust du dich ja^^
    http://feder-und-papier.blogspot.de/2012/10/ich-bitte-untertanlichst-um-verzeihung.html

    LG

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum