Happy Hallow... Just kidding! FROHE WEIHNACHTEN!

31. Oktober 2012 | 20 Kommentare

Hey!

Happy Halloween ... nicht. Sorry wenn ich euch die Stimmung vermassel, aber ich kann Halloween eigentlich gar nicht richtig leiden :D Meine Lehrer übrigens auch nicht. Eingedeutschte amerikanische Tradition, blabla ... da vergeht's einem!
Was mich angeht, ich werde mich heute mit ein paar Freundinnen treffen und einen Filmabend machen (: (Muahaha.)
Trotzdem wollte ich einen Kürbis schnitzen - was sich wegen Zeitgründen nicht ausgegangen ist :( Ich bin ja sooo organisiert *Augen verdreh* Aber so einer wär's geworden:

hihi.^^
Achso, die Überschrift ist vielleicht ein wenig verwirrend. Aber heute sind schon so viele und werden noch mehr Halloween-Posts kommen, da war mir "Happy Halloween" zu langweilig ... Und ich mag Weihnachten mehr. Die Kekse, die Geschenke, der Punsch, der Tee, die Lieder, die Düfte.. (: *Weihnachtsdeko rauskram* (Wait what - ich habe keine Weihnachtsdeko!)


Wusstet ihr, dass gekaufter Orangensaft (die, in den Tetrapaks) nur ein bisschen weniger, gleich viele oder sogar mehr Kalorien hat als Coca Cola? Schaut bei Gelegenheit mal auf solchen Falschen nach ... Also ich find's gruselig.


Achtung, Gedankensprung von Afghanistan nach Island.
Folgender Tag geht ja gerade um wie ein Lauffeuer in 'ner trockenen Strohhütte, und weil ich ihn selbst so toll finde (und weil ich mich von Lori getaggt gefühlt habe), dachte ich mir, mache ich den Regenbogen-Tag im Ultra-Mini-Format! :P (Wenn ihr mit der Maus über die Bilder geht, sehr ihr meine Ultra-Mini-Meinung.) Vielleicht ist es ja ganz schön anzusehen (:


Und jaa, ich hab das Letter-Spacing verändert. Hm.
Wenn ihr jetzt mit der Maus über meinen aktuellen Lesestoff fährt, erscheinen ein paar Worte, was ich bis jetzt so von dem Buch halte. Kein Muss, aber ich fands ganz süß :D
Wer Interesse hat, beide Tutorials sind auf diesem Blog zu finden.

Die Rezension von Gegen das Sommerlicht kam ja gestern online, und ich bin wirklich schwer begeistert von dem Buch! Bei City of Glass bin ich noch immer auf der Strecke, aber ist ja nichts neues. Jetzt habe ich mit Die Auserwählten - Im Labyrinth angefangen. Ich glaub, ich bin grade auf Seite 40, und die Geschichte ist bis jetzt so lala ... Was nicht ist, kann ja noch werden.

Wooow, das wird ja mal gar kein so langer Post! Ich war kurz am Überlegen, ob ich euch vielleicht ein paar peinliche Momente von mir berichten soll, hab mich aber dann dagegen entschieden. xD
Und mir fällt grade auf, dass mir die Bilder für den Post ausgehen. Ich mag das nicht so, wenn man wirklich viel Text schreibt und dann gar kein Bild einfügt ... Also nö, darauf steh ich gar nicht^^
Notlösung:



Zu dem GIF hab ich mich übrigens von Bibi von den bookjunkies inspirieren lassen! :D

Was gibt's sonst so neues bei mir? Hmm.. Also vorhin habe ich mit meiner Mama mein Zimmer ein bisschen umgestellt, weil wir in den nächsten Tagen nach Wien fahren und mein Sofa abholen :) Ich bin schon gespannt, ob sich darauf gut lesen lässt! Okay Leute, ich chill hier grad mein Leben auf dem Sofa und es wird sich auch suuuper drauf lesen lassen :P
Ach, und zu Weihnachten kriege ich voraussichtlich ein neues Bücherregal! Nur wohin damit, das ist die Frage ...


Zum Abschluss noch einen kleinen Tag, den ich vom berühmt-berüchtigten Buchlabyrinth erhalten habe, den ich aber nicht weitergeben werde (ich weiß, ich bin langweilig^^) :)


1. Was kuckst Du momentan am liebsten im Fernsehen?
Ich muss grad mit Verblüffung feststellen: nichts! Aber Ausgesetzt in der Wildnis geht immer :D Derzeit schau ich auch sehr viele Filme. Vor meiner Fernseh-Flaute hab ich mir täglich Grey's Anatomy und Desperate Housewives angesehen.

2. Welches Buch liest Du aktuell und wie gefällt es Dir bisher?
Frisch angefangen, Die Auserwählten - Im Labyrinth ^^ Ich find's bis jetzt nicht soo aufregend oder toll, aber ich bin ja erst auf den ersten 50 Seiten ...

3. Schnee zu Weihnachten?
Ob ich das mag? Ja!
Ob ich glaube, dass das eintritt? Wenn's im Oktober schneit, kann's ja zu Weihnachten schon nix mehr werden :D

4. Kakao, Tee oder Kaffee?  :)
TEE 

5. Welcher ist Dein Lieblingsfilm?
Festlegen kann ich mich da nicht, aber ein Film der iiiimmer geht (und lacht mich jetzt ja nicht aus *mit Finger droh*) ist König der Löwen :D 

6. In welchem Genre liest Du am liebsten?
Fantasy, Jugendbuch, Dystopie!

7. Aus welchem Verlag hast Du die meisten Bücher?
Im Ernst jetzt? :D
Keine Ahnung, mir fehlt grade die Zeit, nachzusehen!^^

8. Welchen Sport machst Du am liebsten?
Schlafen!

9. In welche Stadt möchtest Du gerne reisen?
Ändert sich stündlich ... Rio de Janeiro (:

10. Welches ist/ war Dein Lieblingsfach in der Schule?
Hm ... Englisch, hin und wieder mal Deutsch, Geschichte, Humanbiologie ... (Ich bin SO entscheidungsfreudig!)

11. Deine liebste Beschäftigung neben dem Lesen?
Lachen!
Vor allem mit Freunden.


Dann hat mich gestern (als der Post schon fertig geschrieben war) überraschenderweise noch ein Tag von der lieben Lori erreicht ;) Here we go!

1. Welche große Stadt ist euch die näheste?
Äh ... Also meine Stadt ist Bezirkshauptstadt und damit wohl die größte im Umfeld^^ Wenn man eine halbe Stunde mit dem Zug fährt kommt man aber nach Wien (:

2. DSDS, The Voice of Germany oder X - Factor?
Bin jetzt nicht so der Fan von Castingshows, aber TVOG ist ja doch eindeutig die niveauvollste :)

3. Welche Fantasiewelt in einem Buch ist eure liebste und warum?
Die Sieben Königreiche ... ich weiß nicht, warum. Ich finde es dort einfach total cool :P Ich mag die Idee von den Beschenkten. 

4. Welches ist das allerschönste Cover in eurem Regal?
Na du stellst Fragen ... :P Äh, ich weiß jetzt gar nicht. Vielleicht diese:





5. Für die Schule: Ranzen, Umhängetasche oder Handtasche?
Ranzen ist so ein unsagbar hässliches Wort! Das heißt Schultasche. Ich bin eindeutig für Schultasche, da passt einfach am meisten rein. Bei einer Umhängetasche tut mir dann die einseitige Belastung viel zu sehr weh.

6. Wie viele Neuzugänge bekommt ihr ungefähr in einem Monat?
Fast keine :P

7. Welches ist eure Liebingsserie?
Grey's Anatomy, How I met your Mother, The Big Bang Theorie und Two and a half men mag ich eigentlich sehr. Bzw mochte.  (Falls die Frage so gemeint war)

8. Eure Lieblingsfarbe?
Blautürkisgrünpetrol (:

9. Wonach entscheidet ihr euren Bücherkauf (Bestsellerliste, Empfehlungen usw.)?
Also nach Bestsellerlisten mal gar nicht! Vor allem die Empfehlungen die ich von anderen Bloggern zu lesen bekomme. 

10. Bei welchen Buchcommunitys seit ihr angemeldet (Lovelybooks, Goodreads usw.)?
Soweit ich weiß, bei keinen :P Aber ich bin bei dem kleinen Bücherforum Brennende Seiten angemeldet. 

11. Wann wart ihr das letzte Mal im Urlaub und wo?
Hm ... So richtig im Ausland war ich im Frühjahr in London :) Irgendwann in irgendwelchen Ferien war ich dann in Graz. 

Ach Mist, jetzt komm ich um die Tag-Vergabe nicht mehr rum^^ Nunja, ich tagge nun alle Leute, die hier vorbeischauen, und die ein Q, J, W, X, Y, oder Z im Vor- oder Nachnamen haben :DD

Hier sind eure Fragen:
- Eine fiese Frage, ich weiß: was ist das schlechteste/enttäuschendste Buch, das du bis jetzt gelesen hast?
- Was würdest du machen, wenn du von jetzt an blind sein würdest=
- Wie lange bloggst du schon? :)
- Lachst du oft?
- Wie denkst du, würden dich Fremde beschreiben und wie deine Freunde?
- Eine peinliche Sache, die dir mal passiert ist?
- Bist du eher Optimist oder Pessimist? Oder was anderes?
- Hast du öfter Leseflauten?
- Welches Buch würdest du nie lesen?
- Kannst du im Bus, im Auto oder in der U-Bahn lesen?
- Ein sehr unpassender oder schlechter Buchtitel?


Ihr habt es überstanden! Falls du den Post bis hierher gelesen hast: Ich mag dich. :)
Ja, das war dann mal wohl wieder ein etwas gewöhnungsbedürftiger Post ... Vom Inhalt und von den Bildern her. Kommt bei sowas eigentlich mein Charakter durch? xD
Ich wünsche euch jedenfalls noch ein schönes Halloween und angenehme freie Tage! Sogar ich hab jetzt nämlich 2 Tage frei ...
Man schreibt sich!

Gegen das Sommerlicht - Melissa Marr [Rezension]

30. Oktober 2012 | 17 Kommentare

Gegen das Sommerlicht




Preis: € 7,99
OriginaltitelWicked Lovely
Verlag: Carlsen
Einband: gebunden/Taschenbuch
Seitenanzahl: 346
Altersempfehlung: ab 13
Meine Wertung: 5 Pusteblumen








Vollständige Kommentaranzahl wieder anzeigen [Tutorial]

27. Oktober 2012 | 58 Kommentare

Wie das Bild schon sagt: ein neues Tutorial ist im Anmarsch! Einige werden diesen Trick bei ihrem Blog vielleicht schon angewendet haben, aber ich denke, diese Erklärung wird vor allem für "Neulinge" nützlich und hoffentlich verständlich sein.

Blogspot hat eine Macke, die einen als Blogbetreiber sehr auf den Geist gehen kann: Die genaue Anzahl der Kommentare wird nicht angezeigt. Keine Kommentare, 1 Kommentar und Kommentare - aber wie viele Kommentare es sind, das weiß man, ohne sie zu zählen, nicht.
Wer interessiert ist: Hier gibt's einen "Originalpost", der von mir mit eigenen Bildern und Worten wiedergegeben wurde. Es geht hier nicht um Ideen klauen, sondern darum, diesen Post so weit wie möglich zu verbreiten, damit möglichst viele Leute diesen Fehler beheben können!

So viele Herzensbücher. :)


Hallüchen, guten Tag alle miteinander!
Gestern war der 26. Oktober ... - Ende der Herzensbuch-Aktion! :) Das Ziel von 15 Teilnehmern wurde zwar nicht erreicht, trotzdem ist wirklich einiges an tollen Posts zusammengekommen!
(Die Texte wurden direkt von den Autoren übernommen, wurde also nicht auf Fehler geprüft oder Ähnliches)
Genug der Vorreden.

Das meint May

Meine Lieblingsbuchreihe ist Die Chroniken der Schattenjäger,weil ich den Schreibstil von Cassandra Clare liebe,die Bücher super fesselnd sind,es in der Vergangenheit spielt(also mal anders),es super umgesetzt wurde und die Liebesgeschichte ist so was von süß,besonders Will ist toll! 


Das meint Christine





Mein Lieblingsbuch habe ich erst am Wochenende entdeckt. Es ist "The Perks of Being a Wallflower" von Stephan Chbosky. Dieses Buch ist perfekt. Es geht ganz grob um das erste Highschool Jahr von Charlie. Er hat keine Freunde und wie es sich integriert. Dieses Buch hat alles mit mir gemacht. Ich habe mich fallen lassen und ich war wütend, glücklich, traurig, habe gelacht geweint und es gibt ein Zitat, dass besagt, dass man ein gutes Buch gelesen hat, wenn man die letzte Seite umdreht, das Gefühl hat als ob man ein Freund verloren hat. Ich habe geheult, weil das Buch zu Ende war. 
Dieses Buch beschreibt, dass was ich als Jugendliche erlebe und zu dem ist das Buch tiefgründig und hat mich sehr zum Nachdenken angeregt und es ist lange her, seit ich eine Zeit warten musste bis ich ein neues Buch beginnen konnte. Ich hoffe, ihr könnt verstehen, was ich meine und das jeder ein solches Buch findet. Wenn man mir die einsame Insel Frage stellen würde, wäre es diese Buch. 


Das meint Anna





Die Brüder Löwenherz, was fällt euch da spontan ein? Wörter wie Kinderbuch, und gleich danach langweilig? Das wird jedenfalls so sein,wenn ihr das Buch nicht gelesen habt. Weshalb ihr es lesen solltet?


-weil jeder, der Astrid Lindgren nur aus "Die Kinder aus Bullerbü" oder "Ronja Räubertochter" kennt, überrascht sein wird. Das Buch ist wirklich nicht grade ein Kinderbuch, aber darüber hinaus einfach ein All-age Roman-

-weil Astrid Lindgren einen leicht "veralteten"(immerhin mehr als 40 Jahre alten!) wunderschönen Schreibstil hat-
-weil es einen zu tränen rührt und gleichzeitig lachen lässt, und schrecklich und zugleich wunderschön ist
-weil es eine perfekte mischung aus Märchen, Dystopie, (High)Fantasy und einem Buch über das Sterben ist-

-weil mir jedesmal, seit ich das Buch mit 9 das erste Mal gelesen habe, wieder neue Andeutungen und Metaphern ins Auge springen, aber die dürft ihr selbst entdecken-
-weil Nangijala einfach wunderschön beschrieben ist-
-weil sowohl das Thema "Sterben", sowie Diktaturen und auch der Freiheitskampf auch heute immer wieder ein Thema sind- 
-weil man besonders Krümel, aber natürlich auch Jonathan und all die Anderen einfach ins Herz schließen muss-
-weil Krümels Erzählperspektive einfach einmalig ist und auch die sichtweise auf den Tod etwas anders dagestellt ist- 
 -kleiner Spoiler: Weil Jonathan, obwohl er weiß das Krümel todkrank ist und sowieso in den nächsten Wochen sterben würde, beschließt, sich zu opfern um ihn zu retten, einfach nur, weil er Krümel liebt-
-Zitat S. 59: Aber da antwortete mir Jonathan, es gebe Dinge, die man tun müsse, selbst wenn es gefährlich sei. "Aber warum bloß" fragte ich. "Weil man sonst kein Mensch ist, sondern nur ein Häuflein Dreck" erwiderte er.-
und weil es Seiten dauern würde, zu beschreiben, warum dieses Buch so toll ist, und ich dazu zu faul bin :D 
Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen!



Das meint Lyrica


Nun komm ich auch endlich dazu, meinen Beitrag zu verfassen :)
Da man sich ja auch für eine Buchreihe entscheiden konnte, fiel mir die Wahl eigentlich sehr leicht, denn meine Herzensbücher sind definitiv diese:


Wieso?
Ganz einfach:

(Klingt wie ne faule Ausrede, ist aber so)

Ich bin mit diesen Bänden groß geworden. Der erste Harry Potter Teil war das dickste Buch, was ich mit etwa 10 / 11 Jahren gelesen habe und war mächtig stolz drauf. Ich war verzaubert von der magischen Welt, gefangen von den Charakteren und glücklich, weil das Buch etwas mit mir getan hatte, was zuvor kein anderes Buch geschafft hatte: ich war zu einer Leseratte geworden. Danach kam jedes Jahr ein neues Buch heraus und ich wurde älter, genau wie Harry, Ron und Hermine. Ich wurde mit dem „goldenen Trio“ groß und dass jedes Jahr entweder ein Buch oder ein Film rauskam, hat meinem Leseverhalten und auch irgendwie meiner Kindheit mehr Struktur gegeben, als ich eigentlich wirklich wahrhaben will. Ich glaube auch, dass ich mehr Zeit in Hogwarts verbracht habe, als in meiner richtigen Schule. Aber ich würde niemals was daran ändern wollen!

Diese Reihe hat mir sehr viel gegeben. Eine Kindheit, in der ich mit Harry über das Gleis 9 ¾ in den Hogwarts Express steigen konnte, nachdem ich durch die Winkelgasse geschlendert bin, Butterbier trinken und Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen essen, mit Hagrid durch den Verbotenen Wald streifen und auf Zentauren treffen, Vielsaft trinken (und mich hoffentlich nicht in eine Katze verwandeln), mich mit Malfoy anlegen, bei Quidditchspielen zugucken und die Maulende Myrthe ärgern :D … Die Liste ist endlos.

Traurig bin ich, dass diese Reihe geendet hat, aber glücklich, dass ich eine Kindheit hatte, wie vielleicht nur sehr wenige.

Deshalb liebe ich diese Reihe, mehr als ich in Worten eigentlich sagen kann. Ich bin froh, dass JK Rowling diese grandiose Idee hatte und freue mich, dass es einen Verlag gegeben hat, der sich dieser Idee angenommen hat.

So. Das war's :) Ich denke jeder "Potterhead" kann mir mit allem vollkommen zustimmen :D


Das meint Lori



Mein Herzbuch ist "Dark Queen - Schwarze Seele, Schneeweißes Herz". 

Das Buch habe ich mir Anfang Mai gekauft. Ich war mit zwei Freundinnen shoppen und wir standen gerade im New Yorker, als ich eine Durchsage hörte, die den Klappentext des Buchs vorgelesen hat. Ich war sofort begeistert und habe die ganze Zeit nur an das Buch gedacht.

Später standen wir dann tatsächlich vor einem Buchladen und ich habe mir einen Wolf abgesucht, um an das Buch zu kommen. Aber es hat sich nirgends finden lassen und irgendwie konnte mir auch die Auskunft nicht helfen...Am Ende war ich total deprmiert und wollte nur noch weg, ich war so enttäuscht, dass es das Buch scheinbar nirgends gab. Als ich gerade die Treppe zum Eingang hochlaufen wollte, hörte ich plötzlich eine Stimme. Eine Frau hinter mir hatte scheinbar mein Gespräch mit meinen Freundinnen gehört und gemerkt, dass ich das Buch suche. Sie hielt es mir entgegen und ich war total froh. :) Natürlich habe ich es dann gleich gekauft...
Das war so eins der ersten Bücher, dass ich mir einfach so gekauft habe, weil ich mir Bücher normalerweise nur ausgeliehen oder zu Weihnachten gewünscht habe.
Außerdem verbinde ich das Buch mit der "Eröffnung" meines Blogs. :) 


Das meint Lena




Mein absolutes Herzensbuch ist `Wie man unsterblich wird` von Sally Nicholls. Es geht um den kleinen, krebskranken Sam. Er weiß, dass es sehr jung sterben wird. Und so beginnt er, ein kleines "Buch" zu schreiben, das heißt er schreibt verschiedene Listen zB. `Die allerbesten Filme` oder `Dinge, die ich noch einmal tun will`. Mit seinem besten, ebenfalls kranken Freund Felix macht er sich an die Erfüllung seiner Träume, sinniert darüber warum Gott die Kinder krank werden lässt (mein allerliebstes Kapitel ♥) und diskutiert über den Tod. Es ist ein wunderbares Buch, ich habe zweimal schonungslos geheult, es ist so gut, dass ich es sogar im Unterricht lesen musste (normalerweise passe ich eigentlich auf...). Ich habe außerdem gelacht, bis es nicht mehr ging. Und dabei ist das Buch mit 208 Seiten gar nicht sooo lang. 
Es hat einfach alles, und zeigt einem, dass wir es echt gut haben- dass das Leben nicht selbstverständlich ist. Ich kann es euch nur ans Herz legen, es ist der absolute...  ♥ Es ist echt mega toll und auf gar keinen Fall nur ein Buch für Jüngere!!! Ich hoffe ihr versteht was ich meine ;)


Das meine ich


In all dem Stress, den ich in letzter Zeit hatte, habe ich ganz vergessen, dass ich ja auch einen Beitrag schreiben muss :D Also sitze ich hier und schreibe in letzter Minute einen kleinen Text.
Ich denke diesmal (das wechselt nämlich immer) nehme ich als Herzensbuch Das Drachentor von Jenny-Mai Nuyen. 
Ich weiß eigentlich gar nicht, wie lange ich das Buch schon habe. Aber ich finde es einfach wirklich himmlisch toll! Generell finde ich Bücher von Jenny-Mai Nuyen sehr gut, weil sie zum Großteil Einzelbände sind und weil sie meistens ziemlich traurig sind. Wie viele traurige Bücher gibt es denn 'heutzutage' noch? 
Ich finde die Geschichte übrigens total genial. Das Buch stammt noch aus meiner Fantasy-Zeit :D, und ich hänge noch immer sehr daran. Und, Achtung Spoiler als der Drache gestorben ist hab ich geheult wie ein Schlosshund. Ich habe diesen Drachen GELIEBT! D: Sogar beim zweiten Lesen des Buches hab ich da geflennt, obwohl ich es dann ja schon wusste ^^
Auf jeden Fall werde ich Das Drachentor bald für die Challenge re-readen und werde dazu auch eine Rezension schreiben; ich würde jetzt gern sagen, ich empfehle das Buch wärmstens weiter, aber den Geschmack der meisten wird es wahrscheinlich nicht treffen. Ich liebe es trotzdem 




Ich weiß ja nicht, ob ihr's wusstet ...

26. Oktober 2012 | 42 Kommentare

... aaaber ich habe bereits letzten Freitag einen mehr als bedeutenden Meilenstein in der "Bloggerkarriere" erreicht!

Wooow.. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus ;) Eine wunderschöne Zahl. Und da ich es tunlichst vermieden habe, bis jetzt irgendwo so Kommentare á la "Schöne Rezi, schau mal auf meinem Blog vorbei" zu hinterlassen, finde ich es gruslig, wie viele Menschen den Weg zu mir gefunden haben :P
Pusteblume? ist zwar keiner dieser Megablogs, die 10 neue Leser am Tag dazubekommen, ABER es ist ein Blog, mit (ich kann's echt nicht oft genug betonen!) mit sehr sehr fleißigen und vor allem aktiven Lesern und ich bin wirklich froh, dass ich euch alle habe! Was wäre ein Blog, wenn es keinen gäbe, der die Posts liest?

Ist jetzt also Zeit für sentimentale Reden? Ich denke schon! (Keine Sorge, das Blabla kommt später noch, falls euch das interessiert.)

Zuallererst möchte ich meiner ersten Leserin überhaupt danken: Lori! Danke, dass du mich unterstützt hast, als mein Blog noch gaanz neu war ;)
Ich möchte jetzt echt niemanden beleidigen und seid bitte nicht verletzt wenn ich euch unbeabsichtigerweise Weise vergessen habe! Aber wie ihr wisst: ich bin allen meinen Lesern dankbar!
Spontan fallen mir jetzt noch KaugummiqueenSchokokeksiiBuchkussSteffidie bookjunkiesAmeliethebookmonsterChristineCharlieLeaLenaVanessa und Warum?Darum ein. Ich mag euch wirklich alle sehr und ich freu mich immer über eure Kommis :) Generell möchte ich mich an die vielen Leser bedanken, ihr seid alle super! Und ich freue mich noch immer auf eure Kommentare, von denen ich inzwischen unglaubliche 1033 Stück verzeichnen kann :D

Ich bin gespannt, wie lange ich das Bloggen noch "durchhalte" und ob es mir vielleicht irgendwann langweilig wird! (was ich eher nicht glaube)

Sooo, jetzt geht's ans eigentliche Laber-Rhabarber.
Ich habe in den letzten Tagen einen Entschluss gefasst ... ich will jetzt auch mal ein englisches Buch probieren! :D Und da ich da noch gar keine Erfahrung habe, dachte ich, vielleicht könnt ihr mir helfen :) Ich gehe jetzt in die 8. Klasse Gymnasium, komme aber mit Englisch relativ gut zurecht. Es sollte aber trotzdem nicht einen allzu schwierig zu verstehenden Schreibstil haben. Habt ihr da Vorschläge?
Inspiriert durch einen Blindenworkshop vor ein paar Tagen an meiner Schule (die war übrigens Deutsche! :D) dachte ich mir: ich kann nicht immer sagen, dass Hörbücher doof sind, wenn ich es noch nie ausprobiert habe! (Ist jetzt nicht so wunschlistenorientiert, da ich diese Bücher eben als Bücher haben will) Welche Hörbücher haben euch denn sehr begeistert oder könnt ihr einfach empfehlen? Am liebsten ungekürzt! :)

Wenn ich mir noch ein bisschen außerbuchlisches Gelaber erlauben darf:


Da ich am Samstag mit meinen Eltern sowieso ins neue Einkaufzentrum nach Wien fahren wollte UND weil ich in den letzten Tagen gleich 2 Einsen nach Hause gebracht habe, meinte meine Mutter, ich darf mir ein Buch aussuchen :) Woraus ich gegebenenfalls 2 machen werde :P
Btw, ich hab heute seziert! Nieren und Hirne :) Zugegeben, ich war nicht besonders gut, aber ich denke, der Lehrer hat meine Begeisterung trotzdem zu schätzen gewusst xD

Achjaa, dann habe ich vorgestern ja Im Haus des Zauberers ausgelesen und am nächsten Tag gleich die Rezi hochgestellt. Jetzt lese ich noch immer City of Glass, das zieht sich echt abnormal. Obwohl es nicht mal schlecht ist! Eigentlich sogar ziemlich gut. Aber mit dicken Büchern hab ich's in letzter Zeit nicht wirklich. Jetzt stellt sich die Frage, welches Buch ich als nächstes anfangen soll o.O Das mit dem Parallellesen würde ich gern beihalten. Wahrscheinlich wird's Die Auserwählten - Im Labyrinth damit ich da auch mal mitreden kann. Oder doch Die 5 Leben der Daisy West? /: Oder Gegen das Sommerlicht? Holy crap. 
Und ich habe übrigens schon wirklich mehrmals überlegt, mir Unearthly zu kaufen. Da gehen zwar die Meinungen etwas auseinander, aber ich hab noch nie eine Engelsgeschichte gelesen und möchte das gern ausprobieren. Meinnungen? :)


Ach, das hab ich vorhin noch vergessen zu erwähnen, aber die 8.000 Seitenaufrufe wären jetzt auch geknackt! Sehr fleißig seid ihr, muss man euch lassen :D 

Was haltet ihr eigentlich davon, dass ich irgendwann mal (wenn mein SuB ein bisschen kleiner ist) Rezensionsexemplare bei Verlagen anfrage? Ich hatte immer Angst davor, aber vielleicht sind ja die 100 Leser ausschlaggebend ^^

Ich weiß, ich schreibe schon wieder unzusammenhängendes Zeug vor mich hin! 
Zum Abschluss noch einen kleinen Tag den ich von der lieben Hannah von Feder und Papier verliehen bekommen habe (und der kurzerhand von mir ein bisschen umfunktioniert habe, da ich das mit den Büchern ja schon vor 2 Posts hatte). Btw, danke für's Taggen! :)

"mich" erschien mir zu schmucklos, haha.

Ich kann nicht aufhören, Candy von Robbie Williams zu hören! Eigentlich geht mir das Lied auch schon total auf die Nerven, aber sobald ich es irgendwo hör, muss ich einfach nur mitsingen und herumhüpfen und glücklich sein, das ist echt schlimm :D Stardust von Lena höre in letzter Zeit auch total oft (Wie mainstream ich doch bin! Hach ... normalerweise mach ich das nicht! Aber ich finde das Lied eigentlich ziemlich gelungen). Aber die unangefochtene Eins bleibt immer noch Florence and The Machine! Geht immer.

Ich habe den komischen Tick, dass ich immer inkognito im Internet surfen muss. Als Browser benutze ich ja Google Chrome (nieder mit Explorer...), und da benutze ich wirklich immer den Inkognito-Modus, weil ich es gruselig finde, dass alle meine aufgerufenen Seiten gespeichert werden und zurückverfolgt werden können.


Ja, der Typ da.

Ich kann beim Lesen beim besten Willen keine Musik hören! Wie gesagt, ich bin ein Mensch, der, wenn er ein bekanntes (oder auch unbekanntes) Lied hört, einfach mitsingen muss (fürchterlich laut und falsch :D). Das stört einfach beim Lesen.

Ich gebe zu, ich bin in Sachen Bloggen noch immer nicht so sicher wie ich es gerne hätte. Zum Beispiel habe ich das Gefühl, ich schreibe zu viele Laberposts ^^ Und dass ich zu wenig lese. Und ich frage mich nach fast jedem Post, ob das denn nun wirklich nötig war und ob das meine Leser überhaupt sehen wollen. Ich glaube, da habe ich Zwangsneurosen. xD

In meiner Umgebung wird nicht wirklich viel gelesen. Deshalb war ich auch so überrascht, als ich mir einen Blog erstellt habe und entdeckt habe, dass es eigentlich sehr viele Lesebegeisterte gibt! Auch wenn sie nicht unbedingt in meinem Land sind :D Who cares? Und ich denke übrigens, dass sich Bücher positiv auf die Schule auswirken ;)

Es gibt totaaal viele Blogs/Blogger, die ich für ihr Design, ihren Bloginhalt, ihre Ausdrucksweise oder einfach für ihren Charakter bewundere! Aber die werde ich an diesem Punkt natürlich nicht nennen :), weil ich wahrscheinlich wiedermal die Hälfte vergessen würde. *Haha-Face-aufsetz*

Von einem Blog-Thema zum nächsten! Wie einfallsreich ich heute mal wieder bin!

Ich plane total viele Posts vor ^^ Jetzt grade habe ich glaube ich 2 oder 3 fertige Posts, die ich immer so plane, dass sie online kommen, wenn ich in der Schule bin. Oder so. Aber eigentlich finde ich es viel schöner, einen Post selbst zu veröffentlichen, warum auch immer.


Hab ich schon mal erwähnt dass ich diese Seite, Tee, meine Familie, meine Freunde, sonnige Herbsttage, verregnete Sommerabende, Gewitter, Tiere, meines Erachtens gute Lieder, Bücher, Kerzen, warme Pullis, enge Hosen, Tops, Bodylotion, Glätteisen (seit ein paar Monaten leider viel zu wenig genutzt /:), witzige Unterrichtsstunden, 'Ausflüge' jeglicher Art (mit jeglicher Art meine ich Shoppingcenter), Laptops, Internetanschluss, Nikon-Kameras, schöne Bilder, mein Bett bzw. mein Sofa (auf beidem lässt's sich super schlafen) liebe? (Too much information ...)


Oh, das waren ja schon acht Gründe. Ich hoffe ich hab euch nicht zu viel gelangweilt! Aber deshalb hab ich den Tag ganz an den Schluss gepackt.
Bis dann, man schreibt sich :)

Auf den Spuren von Hexen, Geistern & Dämonen [Aktions-Sammelpost]

Hallo ihr Lieben!
Ich mache bei einer tollen Halloween-Aktion auf Dreamcatchers Rezensionen mit, zu deren Aufgabe ich jetzt mal einen Post verfasse. Zugegeben, ich bin wirklich wirklich spät dran, aber ich hab bis jetzt keine Zeit dafür gefunden ...
(Den Post werde ich jede Woche updaten!)


Man kann sich übrigens, glaube ich zumindest, noch immer für die Aktion anmelden!

Erste Woche: Auf den Spuren von Hexen

  • Schaut in euer Bücherregal und sucht nach euren Hexengeschichten. Wie viele Hexen wohnen bei euch im Regal und was ist eure Lieblingshexe? Falls ihr keine Hexegeschichten besitzt, dürft ihr auch Amazon zur Rate ziehen.

Ich werde zwar jetzt nicht Amazon durchstöbern, da mir dafür wiedermal die Zeit fehlt, aber mal sehen was sich in meinem Bücherregal so finden lässt:
- da wäre mal die Hexe (ich hab ihren Namen vergessen! *hektisch schau*) aus Purpurmond
- Cassie und ihre Freunde aus Der magische Zirkel - Die Ankunft
- Dr. Dee und Mr Kelly aus Im Haus des Zauberers
- Hexenmeister Magnus Bane aus den Chroniken der Unterwelt :)
- Nathanael und die anderen Hexer aus Bartimäus

*unauffällig Schweiß von Stirn wisch* Das sind aber nicht wirklich viele ... :D


  • Nachdem ihr nun die Hexen in eurem Bücherregal besucht habt, haltet nun im gesamten Haus Ausschau nach allem, womit ihr Hexen in Verbindung bringen könnten (Filme, Figuren und andere verdächtige Sachen). Ihr dürft natürlich auch vor die Haustür gehen und eurer Fantasie freien Lauf lassen. Berichtet über eure Suche.

Uff! Äh ... meine Familie ist nicht so auf Halloween getrimmt. Deshalb stehen auch irgendwie keine Hexen in der Wohnung rum. Wir sind auch überhaupt keine DVD-Menschen ._. Das einzige, das ich gefunden habe, ist eine winzig kleine Hexenfigur, die ganz hinten im Dekorations-Schrank versauert ist.


  • Vielleicht seit ihr ja auf eurer Suche einen echten (oder Fantasie-) Hexe begegnet? Natürlich bin ich neugierig und möchte unbedingt wissen, wie sie aussah. Malt, bastelt oder beschreibt sie mir genau. Wer einen guten Draht zu ihr hat, darf sie auch fotografieren (bzw. sich selbst als Hexe verkleiden und das fotografieren ;)) oder interviewen.
Wie gesagt, ich bin keiner begegnet :D Aber in meiner Fantasie stelle ich mir Hexen immer weiblich vor. Klein, mollig, mit komischen Umhang inklusive Kapuze und großer Nase. Und alt, mit strähnigen grauen Haaren. Und mit einem Buckel!

Zur Zusatzaufgabe kann ich leider gar nichts beitragen^^


Zweite Woche: Auf den Spuren von Geistern

  • Schaut euch in eurem Bücherregal (oder notfalls bei Amazon) um. Welches Buch würde sogar einen Geist zu Tode erschrecken und warum?

Hm... Der Übergang, Memento und Ashes. Alles unglaublich gute und sehr brutale Bücher. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich Brutalität Gefühlsduselei in Büchern vorziehe ;)


  • Da ihr nun eine geeignete Waffe gegen Geister besitzt, überlegt euch, wo ihr wohl am ehesten auf einen Geist treffen würdet (egal ob im Haus oder draußen). Begebt euch nun mit eurer Geisterwaffe dorthin und berichtet darüber (gerne mit Fotos!). Dabei dürft ihr natürlich gerne ein bisschen auf eure Fantasie zurückgreifen.

Haha, geeignete Waffe :D Also ich würde mal auf den Dachboden meiner Tante setzen. Echt gruselig dort o.O Oder auf den Dachboden meiner Schule, da war ich aber nur einmal vor 4 Jahren oben. Ihr werdet es nicht glauben ... Da ist ein Vogelskelett gelegen :D Allerdings kann ich beide Theorien ja nicht überprüfen :s


  • Da ihr nun eine mehr oder weniger geisterlastige Begegnung hattet, gebt anderen Tipps, was sie tun oder lassen sollte, wenn sie einen Geist trifft.
Also ich würde mich fein mit ihm unterhalten! Was es in den letzten 750 Jahren Neues gab und so. Falls der Geist aber spitze Zähne hat und sabbert würde ich doch eher zum Sprinten raten.


Dritte Woche: Auf den Spuren von Dämonen 

  • Nennt mir ein Dämonenbuch, welches ich noch nicht kenne, aber unbedingt mal lesen sollte (wie immer gilt, falls ihr keine Bücher dazu habt, dürft ihr auch Amazon zur Rate ziehen).
Das ist leicht! Bartimäus - unbedingt lesen!! Toooolles tolles tolles Buch, so toll, dass es demnächst von mir re-read-et wird :)
City of Bones natürlich auch, aber das wirst du schon kennen ...
  • Macht euch auf die Suche nach Dämonen. Dabei dürft ihr natürlich wieder kreativ sein und eure Umgebung genau unter die Lupe nehmen.
Oh Mann :P Hier gibts gar nix Dämonisches. Aber ich werde in den nächsten Tagen noch Ausschau halten, und falls ich was finde, halte ich es natürlich hier fest :)
  • Wie wir natürlich alle wissen fühlen sich die meisten Dämonen allerdings in Buchhandlungen besonders wohl, also sucht vor allem dort nach ihnen. Berichtet am Ende darüber, wie viele ihr gefunden habt und welche Arten ihr entdecken konntet.
Meine Stadt keine richtige Buchhandlung, deshalb kann ich das nicht richtig machen ... :( Wenn ich mal nach Wien komme, kann ich das machen. 
Ich hasse meine Stadt dafür ^^
  • Sucht euch euren Lieblingsdämon aus und diskutiert mit ihm, ob ihr auch ein Dämon werden solltet. Haltet euer Ergebnis bitte irgendwo fest.
Ich komm mir jetzt ganz schön bescheuert vor, weil ich die Aufgabe schon wieder nach "hinten" verlegen muss -.- Aber wie gesagt, ich lese Bartimäus bald wieder, und da er mein Lieblingsdämon ist und ich ihn schon lange nicht "gesehen" habe muss ich erst wieder das Buch lesen, um die Erinnerungen aufzufrischen :) Kommt aber noch!

Im Haus des Zauberers - Mary Hooper [Rezension]

24. Oktober 2012 | 9 Kommentare

Im Haus des Zauberers


Preis: € 9,99
Originaltitel: At the House of the Magician
Verlag: Bloomsbury Kinderbuch
Einband: Softcover
Seitenanzahl: 287
Altersempfehlung: ab 12
Meine Wertung: 4 Pusteblumen mit einer Tendenz zu 5











It's Tea... äh, Tag-Time!

23. Oktober 2012 | 12 Kommentare


Hallu ihr Lieben,

Ja, in den letzten Tagen habe ich es wirklich geschafft euch täglich mit einem Post versorgen zu können :D 
Und heute kommt etwas, was ich schon ziemlich lang nicht mehr gemacht habe: ein Taaaag :P bzw. 2 Tags!
Eigentlich wollte ich die in den Laberpost von gestern einbauen, aber manche interessieren Tags ja nicht so. Wenn euch also interessiert, was mir zu diesen Tags so einfällt, könnt ihr euch den Post ja durchlesen ;)


Dieser wirklich schöne Tag wurde mir von der lieben Lea verliehen :) Ins Leben gerufen wurde er von Chioo.

Stricken
Letztes Jahr habe ich das Stricken für mich entdeckt, haha. Bei Kerzenschein, mit einer Tasse Tee beim Stricken entspannen ... Toll :D (Obwohl meine Schals oft grauenhaft werden - aber die werden dann meistens irgendwo gespendet.)

Tee
Tee ist mein zweiter Vorname! Dazu brauche ich zwar nicht unbedingt den Herbst, aber Tee oder Punsch trinken im Herbst und Winter ist da einfach nicht wegzudenken! Besonders gern hab ich Herzkirsche, Winterzauber und Waldfrüchte :)

Schals
Ich hab zwar nicht viele (4?), aber ich liebe Schals! Besonders Schlauch-Schals haben es mir angetan. Generell peppen die eigentlich jedes Outfit auf ;)

Schuhe
Ich sage jetzt bewusst nicht "Stiefel" - ich meine eher solche, wie im Bild. Das sind zwar nicht die besten, aber man weiß, was ich meine, oder? Derzeit laufen irgendwie alle damit rum. Ich find die auch total toll :) Ich kann zwar nicht wirklich damit laufen, aber das wirklich bestimmt ein Silvester-Vorsatz!



Kerzen
Insbesondere Duftkerzen! Kerzenfanatiker an die Macht!

Herbstwetter
Bewölkt wie in letzter Zeit mag ich das Wetter zwar nicht so :(, aber so ein richtig schöner, frischer, sonniger Herbsttag ist einfach wunderschön! Außerdem kann man im Herbst (normalerweise) wunderbar lesen.

found on weheartit.com

Filmabende
Jetzt, wo man nicht mehr so viel draußen unternehmen kann, liebe ich es, mit Freundinnen ins Kino zu gehen oder einen Filmabend zu machen. 

Farben
Ich bin jetzt nicht so der Typ, der immer quietschbunt rumläuft, deshalb finde ich die Farben im Herbst total super. Besonders Pastell-, Creme- oder Brauntöne mag ich :) Und natürlich die Farbe der verfärbten Blätter die von den Bäumen rieseln.

Sonnenuntergänge
Die fallen mir nämlich besonders in letzter Zeit auf! Und ich find sie einfach toll. Normalerweise wird der Himmel beim Sonnenuntergang eher orangerot, aber hier wird er irgendwie rosa/violett :D


Weihnachtsstimmung
Kekse und Lebkuchen backen, Kerzen anzünden, Geschenke besorgen, die Stimmung - muss ich mehr sagen?



Vor einigen Tagen wurde ich von Celina und ihrem tollen Blog zum Thema Bücher getaggt, und diesem Tag möchte ich hier und jetzt nachkommen :) Let's see ...
  • Surprise surprise - ich liebe Bücher
  • Früher habe ich fast ausschließlich dicke Wälzer gelesen, mittlerweile habe ich aber schon Probleme mit 500 Seiten. (Schule, you know?) Trotzdem mag ich dicke Bücher eigentlich mehr.
  • Davor graust's mir: Bibliotheken! Ich mag werde die Schul- noch die Stadtbibliothek. Für andere kann ich nicht sprechen. (Außer die in Wien, die ist echt klasse :P) Btw, ich mag das Wort "Bibliothek" mehr als "Bücherei", wie ihr merkt.
  • Ich mag weder reine Liebesgeschichten noch zu kitschige Storys oder Krimis und Thriller
  • Das schlechteste Buch für mich ist (bisher) Evermore ... *grusel*
  • Ich besitze so ungefähr 180 Bücher. Gar nicht so viel, oder?
  • Ich bin fast der einige Bücherfreak in meiner Umgebung. Aber dafür hab ich ja den Blog mit den lieben Lesern (:
  • Meine Lieblingsjahreszeit des Lesens ist der Herbst :) Leider komme ich derzeit sehr wenig dazu..




Ich gebe mal den Tag weiter an;
Ihr dürft euch aussuchen, welchen von den zwei Tags ihr machen wollt!


Eure Aufgabe zum zweiten Tag lautet: Ihr gewinnt 3000€ und dürft euch jetzt 8 Sachen aussuchen, die ihr damit machen würdet. Er sollte bitte zum Großteil und zumindest im Entferntesten mit Büchern zu tun haben ;)

Laberpost á la Pusteblume.

22. Oktober 2012 | 26 Kommentare

Hallu ihr lieben Leser!

Ich habe euch in den letzten Tagen mal auf Pusteblumen-Entzug gesetzt (mal abgesehen von der Challenge und dem ... ja okay, vielleicht doch nicht) und ich denke mal, euch geht es damit ganz gut, oder? Mir fehlt zwar im Tagesablauf ein bisschen was,a ber selbst wenn ich wollte (was aufgrund Zeitprobleme nicht geht), hätte ich nichts wirklich Sinnvolles, worüber ich posten könnte. Freitagsfüller und Top Ten Thursday mag ich nämlich nicht so ^^ 
Trotzdem wiedermal ein Irgendwos-Post von mir! *yöi, höhö*


Na wie auch immer, vor ein paar Tagen bin ich auf so einen genialen Test von Die Bestimmung gestoßen (kennen bestimmt einige; hier ist der Link). Und da ich generell auf so Tests total abfahre habe ich mich gleich darauf gestürzt ... Weil ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden war^^, hab ich ihn am nächsten Tag gleich nochmal gemacht. Nur um festzustellen, dass das Ergebnis das gleiche war. Ich scheine wohl eine ziemlich eindeutige Persönlichkeit zu haben ôo (Ich hab bewusst mit anderen Möglichkeiten geantwortet!) Also ja, Leute, ich bin eine Ken :D Böses Blut fließt in meinen Adern. Muahaha. 
Und, was kommt bei euch so raus?
© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum