Warum mein Blog so heißt wie er heißt - Wie wichtig ist der Name eines Blogs? [Gedanken]

5. November 2012 | 24 Kommentare

Hallu!

Heute beschäftigt mich ein Thema, das uns sicher allen bekannt ist: das Aussuchen eines Blognamens und die damit verbundenen Probleme :P

Wie bin ich denn auf den (eher ungewöhnlichen) Blognamen gekommen? Nunja. Gaaanz am Anfang hieß der Blog ja "Bücher über Bücher" und hatte ein pinkes Design. Leute, das war vielleicht schrecklich :D Mit ein bisschen Rumgebastel entstand dann das bekannte blaue Design. (Hier nochmal ein Danke an Schokokeksii für den tollen Header - ich bin heute noch sehr zufrieden damit ♥) 
An einem Tag war ich dann mit ein paar Freundinnen draußen, und irgendwie kam das Gespräch auf Tattoos, worauf ich meinte, dass ich mir, wenn überhaupt, allenfalls eine Pusteblume auf die Schulter tätowieren lassen würde. Little bit like this. 

Irgendwo seit dem gab es dann die Bezeichnung "Pusteblumen-Buch": Diese Bücher, die man vor einer Weile gelesen hat und bei denen einem einfach nicht die Geschichte, geschweige denn der Schluss einfallen will. Vom Winde verweht, wie die Samen einer Pusteblume eben ^^ 




So kam es dann irgendwie, dass ich meinen Blog Pusteblume? genannt habe ... Das "?" steht da nur, weil es bezahlt wird. :P
Nicht die spannendste Entstehungsgeschichte, aber jaa.. :)

Ich denke, der Name eines Blogs hat schon recht viel Bedeutung, besonders bei den ersten Eindrücken. Da sollte man sich vielleicht schon ein paar Gedanken machen. Die "Geschmäcker" sind da wie immer unterschiedlich, aber ich klicke gerne Blogs mit interessanten und kreativen Namen an ;) Natürlich nicht ausschließlich.

Jetzt interessiert mich natürlich wirklich brennend eure Meinung! Was meint ihr: Wie wichtig ist der Blogname? Ihr seid auch herzlichst dazu eingeladen, die Entstehungsgeschichte eures Namens in den Kommentaren zu verewigen! :)

24 Kommentare

  1. Hallo Sandra! :)

    Eine spannende Entstehungsgeschichte. Und den Begriff Pusteblumen-Bücher kannte ich so noch gar nicht, aber er ist schon sehr treffend, solche Bücher gibt es wirklich ohne Ende ...

    Ich denke schon, dass der Blogname sehr wichtig ist, je interessanter, desto eher klickt man ihn an. Ich habe mir schon lange den Kopf zerbrochen, wie ich meinen Blog nennen möchte. Ich muss aber zugeben, dass der Klang mir nicht so sehr gefällt, er ist so hart.

    Pusteblume finde ich aber auf jeden Fall sehr schön und ansprechend.

    Viele Grüße
    Miyann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Begriff gibt es ja auch "eigentlich" gar nicht, nur das Wort schien mir eben ganz passend :)

      Also ich finde deinen Blognamen übrigens sehr sehr schön! Gar nicht zu "hart" oder sonstwas.

      Alles Liebe :)

      Löschen
    2. Aber man weiß, was damit gemeint ist und es passt wie die Faust aufs Auge. :D

      Das freut mich, ich habe nämlich wirklich lange drüber nachgedacht. Wahrscheinlich bilde ich mir den harten Klang auch nur ein, ich bin überkritisch veranlagt.

      Ich habe übrigens extra ein Bücherfoto für dich rausgesucht und bei deinem Kommentar zu den 11 Fragen verlinkt (fiel mir gerade nochmal ein).

      Viele Grüße :)

      Löschen
  2. OMG, ich will GENAU das gleiche Tattoo *___* aber eher wie das links auf dem Bild :D
    Danke für die Erwähnung, hab ich doch gerne gemacht! ^^
    Meine Entstehungsgeschichte ist eigentlich ein bisschen peinlich, weil die Idee mit "Herzensgeschichten" nicht so ganz meine eigene ist... Es gibt nämlich einen Blog, bei dem auf dem Header das Wort "Herzensbücher" steht. Tja, und so kam ich dann auf Herzensgeschichten :D Ja, ich weiß, ist eigentlich geklaut, aber ich bin immer noch sehr zufrieden damit. Zuerst hieß mein Blog "Sabrinas Rezensionen", aber das war doch etwas sehr einfallslos. Ich bin froh, dass ich mir keinen richtig peinlichen Namen ausgesucht habe, für den ich mich heute schämen müsste, denn da kannte ich ja noch kaum andere Blogs und deren schöne URLs (;

    Wow, das ist ein längeres Kommentar geworden als erwartet. :D Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das linke auch besser, und ich steh auch total auf solche Tattoos :) Hihi, bitte.

      Ach, das find ich gar nicht peinlich! :D Das Wort wurde ja nicht 1:1 übernommen (geklaut klingt so fies^^), und wenn es dir gefällt, warum nicht ... ;)
      Oh ja, solche Namen á la "*Namen hier einsetzen*s Rezensionen" finde ich auch nicht sehr kreativ ... Davon kann ich mir immer nur Amelies Rezensionen und Tanjas Rezensionen merken ;)
      Haha, ja das ist das Problem, am Anfang kann man sich noch gar keinen Blog also Beispiel nehmen sondern muss das alles ganz allein aussuchen xD

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Sabrina, da hatten wir es doch auch erst letztens drüber! Wir wollen uns genau das Tattoo stechen lassen, riiichtig krank :D

      Löschen
  3. Hey :)
    Das ist ja mal eine echt coole story!
    Meine Enstehungsgeschichte...
    Ich hatte schon einmal einen Blog, der hat es aber nur 3 Stunden überlebt: Lena liest. Ich war damals verzweifelt auf der Namenssuche- meine Eltern meinten der wär super. Da ich aber kein Google-Konto machen konnte (gibt ja sowas mit Mindestalter glaub ich...)habe ich Mamas Konto benutzt... Gab ein paar Komplikationen, so dass der schnell wieder weg war.

    Dann habe ich mir einen neuen erstellt- Name sollte mal "Mein verrücktes Leben" oder "Meine verrückte Bücherwelt" sein. Gabs aber schon. Da ich individuell sein wollte, habe ich überlegt... und bin auf "Mein Leben ist ein Buch" gekommen.

    Unspektakulärere gehts nicht mehr ich weiß...

    Alles Liebe ♥
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hier ist mein allerallerallererster Blog, hihi :D
      Ich finde Mein Leben ist ein Buch übrigens einen tollen Namen! :) Hab ich so eigentlich noch nie gesehen.

      Haha, das ist doch,nicht unspektakulär ;)
      Alles Liebe <3

      Löschen
  4. Haha bei mir war das soooooo:
    ich wollte einen Bücherblog (aber nicht NUR Bücher)... cih wollte eben auch das ZWISCHEN den zeilen erzählen... nicht nur versteckt halten wie die, die ihre ehrliche meinung in schönredenden sätzen verkleiden und sie zwischen den zeilen verstecken. ich hole es ans licht :P so ist "between the lines" entstanden,...ja die englische version weil ich englisch liebe<3

    AntwortenLöschen
  5. wortwiederholungen bäääh!:( sorry...bin in eile und mein kommi leidet unter niveauschwund. ich hoffe du weißt was ich meine *loshetz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Name ist ja überhaupt der beste :P Total tiefgründig und poetisch und mit Hintergedanken und so. xD (Btw, ich finde dein Design übrigens wuuunderschön!)
      Hihi, ich weiß schon was du meinst.. :D

      Löschen
  6. Ich finde es auch immer wieder interessant, wie die Leute auf ihre Blognamen kommen. Deine Geschichte ist originell und der Titel ist schön. :)

    Bei meinem Blog habe ich mich an dem Fantasienamen orientiert, den mir meine Freunde in der Schule gegeben haben. Da mein Spitzname "Tata" ist, haben sie ein paar Wortspiele damit gemacht u.a. Tatastrophe (von Katastrophe) und Tataclysm (von Kataklysmus aber auf englisch).

    Irgendwie ist mir zu dem Zeitpunkt, als ich nach einem Blognamen gesucht habe, das Wort "Apokalypse" durch den Kopf gesprungen... (VIELLEICHT unterbewusst von Apokalyptica abgekupfert, kann mich nur nicht erinnern, die Band an dem Tag gehört zu haben)-> was dabei rauskam: aBOOKalyptic (weil ich bereits wusste, dass es in erster Linie um Buchrezensionen gehen soll^^)

    Ich fand das Spiel mit meinem "Pseudonym" und dem Blognamen irgendwie lustig und hab es dann auch so gelassen. Außerdem kommen bei der Googlesuche nach "abookalyptic" nur Beiträge hoch, die mit meinem Blog in Verbindung stehen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ein Riesenkommi :)
      Deinen Blognamen finde ich auch total interessant! (Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ist ja so ... :P)

      Haha, schon wieder so ein tiefgründiger Name! Jetzt komm ich mir glatt schäbig vor ^^
      Auf jeden Fall finde ich ihn sehr gelungen und würde ihn schon rein aus Neugier anklicken :)

      Löschen
  7. Blognamen sind sehr Wichtig: man muss ihn sich merken können und er sollte nicht so 08/15 xy's-rezensionen oder zw's-bücherecke lauten, so etwas finde ich eher langweilig.
    Als Lilli und ich damals beschlossen haben einen Blog ins Leben zu rufen, haben wir viel rumgebastelt, da der Name natürlich zu uns passen sollte. Herausgekommen ist, wie jeder sehen kann: 'Libri Ineptia'. Mir gefällt dieser Name sehr gut, er heißt soviel wie 'Bücher (und) Unsinn', ist also nicht soo ernst, das man zwischendurch keinen Unsinn labern dürfte :)

    lg
    leena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, 08/15 ist genau die richtige Bezeichnung! (Soll jetzt nicht bösartig klingen..) Ich finde, so ein Blog ist ja jetzt nicht unbedingt was, das sich so mir nichts dir nichts führen lässt, und daher sollte man sich schon Gedanken über den Namen machen.
      Euren Blognamen finde ich übrigens sehr toll ;) Generell mag ich Namen in anderen Sprachen total!

      Ach, und wenn ich einen Tipp geben darf: verlink deine Blog-URL gleich auf deinem GooglePlus-Profil, dann stößt man leichter darauf, wenn du irgendwo einen Kommi hinterlässt :)

      Alles Liebe!

      Löschen
  8. Ich wurde auch schon ein paar Mal gefragt, wie ich auf meinen Blog-Namen gekommen bin und der ist ja in der Tat ein wenig ungewöhnlich.
    Tatsächlich begleitet mich der Nickname Kaugummiqueen schon seit der 9. Klasse (Mannomann, das ist schon fast 7 Jahre her... o.O). Damals hatten wir den Englandaustausch und als alles vorbei war, wollten wir natürlich alle in Kontakt bleiben. Dafür meldeten wir alle uns auf einer Seite an, die ähnlich wie MySpace ist. Sie heißt bebo und die ganzen Engländer von unserem Austausch hatten schon Accounts da.
    Also machten alle aus unserer Klasse dort ebenfalls Accounts und da sollte man sich ein Pseudonym geben. Ich habe lange hin und her überlegt und bin schließlich bei Kaugummiqueen hängen geblieben. Warum? Weil ich zu dieser Zeit in meiner Klasse dafür bekannt war, dass ich immer ein bis zwei Päckchen Kaugummis dabei hatte. Und weil es ja ein englisches Social Network war, gab es noch den Zusatz Queen. Mittlerweile bin ich nicht mehr ganz so Kaugummi affin, aber der Name ist geblieben.
    Als ich den Blog erstellte, hatte ich noch kein bestimmtes Thema in Sicht und so nannte ich ihn einfach Kaugummiqueen, weil es das erste war, was mir dazu eingefallen ist.
    Als ich dann beschlossen hatte, einen Buchblog daraus zu machen, kam noch Bücherstube hinzu. Dies liegt daran, dass wir in dem kleinen Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, eine "******dorfer Bücherstube" haben und ich das kleine Lädchen abgöttisch liebe.
    Das ist meine "Namensgeschichte".
    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich ungewöhnlich, aber ich fand ihn ehrlich gesagt schon immer sehr anziehend :P
      Na, das ist ja mal eine kreative Entstehungsgeschichte! Ich hab mich immer schon gefragt ob du Kaugummi magst ^^ Kaugummi-affin, das ist ja mal ein Wort, haha.
      Hat dich damals bestimmt immer jeder gefragt, ob er einen haben kann, oder?

      Alles Liebe :)

      Löschen
    2. Oh ja, ich wurde ausgenommen wie ne Weihnachtsgans... oder eben wie jemand, von dem man weiß, dass er immer viele Kaugummis dabei hat :D

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  9. Heey Sandra, :)
    hab dich getaggt, MIT LINK xDDD
    http://ichliebelesen.blogspot.de/2012/11/tag-11-fragen.html#comment-form

    Würde mich freun wenn du mitmachst,
    Alles Liebe, Lea <3

    AntwortenLöschen
  10. Die ziemlich uninteressante Geschichte hinter dem Namen "thebookmonster":
    Meine kleine Kusine hat ein Kinderbuch, das nennt sich "Das gefräßige Buchmonster". Mir hat der Titel gefallen, und es blieb in meinem Gedächtnis hängen. Im Bucg ging es um ein Monster, das Bücher fraß. "Buchmonster" habe ich also so interpretiert, dass ich wie dieses Monster Bücher "verschlinge". Den Namen Buchmonster, dachte ich, würde es bestimmt schon geben. Also habe ich einfach die englische Version genommen. :) Tadah :D

    AntwortenLöschen
  11. Aloha ;),

    coole Idee für einen Post!
    Ich finde deinen Blognamen cool (wobei ich immer noch nicht verstanden habe, wofür das Fragezeichen steht :D).
    Ich möchte ja eigentlich keine Tattoos haben, aber so eine Pusteblume hat schon was ;)

    Wie ich auf meinen Blognamen gekommen bin?
    Einen Namen wie "XYs Bücherkiste" wollte ich nicht, das wäre a) zu langweilig und b) schreibe ich ja nicht nur über Bücher. Etwas Englisches fiel auch weg, da ich finde, wenn man sowieso auf Deutsch schreibt und der englische Titel nur cool klingen soll, kann man auch einen deutschen nehmen. Ich finde originelle deutsche Titel viel toller <3
    Naja, ich wollte auf meinem Blog nicht nur über Bücher schreiben, sondern über alles mögliche. Ich hab' eigentlich immer was, worüber ich schreiben könnte, weil mir nie langweilig ist ^^ Dazu fiel mir dann eines meiner Lieblingszitate ein, dass auch oben (dort wo ein Header hingehört :D) zitiert wird, nämlich "Ist das Leben nicht hundert Mal zu kurz für Langeweile" von Nietzsche. Tja, und daraus wurde dann "Keine Zeit für Langeweile". Erst später habe ich entdeckt, dass es ein Buch mit Spielideen gibt, das so heißt. Uuups ;)

    Auf jeden Fall finde ich den Blogtitel wichtig. Natürlich gibt es auch tolle Blogs mit Titeln wie "XYs Bücherkiste", aber ehrlich gesagt finde ich originelle Titel besser ;)

    Pusteblume ist cool ^^

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag deinen Blognamen total und ich finde den Hintergrund und die Entwicklung toll :)
    Die Pusteblume habe ich auch als Symbol in meinem Header verwendet ! Ich finde die Symbolik einer Pusteblume total klasse und zudem sieht sie auch toll und ansprechend aus.

    Mein Blognamen ist auch eher ausgefallen und ich habe eine ganze Weile überlegt :)
    Zusammensetzen tut er sich aus den Wörtern violet (steht für Spirituelles/Philosophisches), vegan (für Veganismus) und vairy (für Fantasie und 'V'airness)...

    Hier auf meiner Seite habe ich auch eine ausführlichere Erklärung:
    http://violetveganvairy.blogspot.de/p/about-me.html

    Glg Verena :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich mag deinen Header total ... die Farbauswahl ist toll und das Motiv hat was, die Ränder passen sich wunderbar an den Hintergrund an und wirken nicht so "hingebatscht", wenn du weißt, was ich meine ^^ Generell finde ich das Aussehen deines Blogs sehr löblich!

      Du hast recht, das ist ein seeehr kreativer Name :P Bei Gelegenheit lese ich mir die nähere Erläuterung noch durch und stöbere durch deinen Blog (wenn ich bald mehr Zeit habe). Bist auf Bloglovin schon vorgemerkt ;)

      Alles Liebe!

      Löschen
  13. Ich finde es immer schön zu sehen, dass Blognamen nicht einfach so ihren Namen bekommen, sondern auch eine entsprechende Geschichte dahintersteckt.

    Wie ich auf meinen Blognamen/Nicknamen gekommen bin?
    Ich interessiere mich für vieles aus dem Bereich der Fantasie/Phantastik, seien es Fanfiktions, RPG's oder erfundene Welten/Rassen/Charaktere/Sprachen. Hinzu kommt, dass ich gerne ebensolche Dinge entwickle, dran bastle.
    Deshalb kamen für mich Fantasy und Bastler nahe, weshalb daraus "Fantasybastler" wurde.

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum