#16 Ein Buch, das ich besonders gut fand, jedoch nicht in mein bevorzugtes Genre passt.

16. September 2012 | 11 Kommentare



In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht: Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!

Ja, ich bin auch ein Erebos-Anhänger :D Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum. Der Schreibstil ist bombastisch. Der Klappentext spricht einen vielleicht nicht gleich an. Ich meine - ein Videospiel? Okay. Über ein Videospiel LESEN? Wer kommt denn auf sowas. Aber mir hat es echt suuuper gefallen! Obwohl das Buch zu den Krimis/Thrillern gehört, was ich ja eigentlich nicht so gerne mag. Ich finde Erebos ist einfach total zu empfehlen :)

11 Kommentare

  1. Oh ja, ich fand das Buch auch einfach nur super. Aber ich habe ja auch Ready Player One gelesen, das auch um Computer Spiele geht und das hat mir auch sehr gut gefallen.
    Erebos war aber noch einen Ticken besser :) Ein ganz tolles Buch :)
    Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ready Player One? Noch nie gehört :D Aber Erebos war wirklich ein total tolles Buch, muss ich unbedingt nochmal lesen *_*

      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Wuhu danke für dein langes Kommi *freu*
    NATÜRLICH zählt deine Meinung!!!!!! O.o :D Und okaaaay ich denke halt immer mein Gelaber nervt alle und *hektisch herumrenn* WARGH! ::)
    Aber danköö<<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ich liebe es auch :)
      Ich bin begeisterte Kommi-Schreiberin^^ Ich mag Gelaber generell total, und ich glaub da bin ich nicht die einzige unter deinen Lesern. Ich denke nicht dass das irgendjemanden nervt (:

      Alles Liebe!

      Löschen
  3. Kann dir nur zustimmen ;) Das Thema ist eigentlich auch nicht mein Favorit, aber ich fand das Buch trotzdem ziemlich gut ;)

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, ich muss das Buch wirklich nochmal lesen! :D
      Hast du eigentlich Saeculum von der selben Autorin auch gelesen? Manche sagen es sei besser als Erebos (wie geht denn das bitte?), aber ich fands gar nicht so gut..

      Alles Liebe! :)

      Löschen
    2. Ja, das hab ich gelesen und ich fand es auch echt gut! Aber das Ende war irgendwie unlogisch und doof :S
      Was hat dir denn nicht gefallen?

      Löschen
    3. Ich kann mich an das Ende gar nicht mehr richtig erinnern^^ Na ja, zum einen war es ja ein Thriller, was ja auch nicht wirklich mein bevorzugtes Genre ist. Es konnte mich einfach nicht so mitreißen :I Hätte ich Erebos erst nach Saeculum gelesen hätte es mir vielleicht besser gefallen.

      Löschen
  4. Stimm ich dir voll zu, Erebos ist echt gut und die Umsetzung mit dem Videospiel echt genial.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem hätte ich nicht gedacht, dass man so ein fast.schon.banales Thema so interessant gestalten kann. Ich habe die Videospiel-Augenblicke schon richtig herbeigesehnt^^

      Alles Liebe!

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum